Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
"Ein schöner warmer Tag zum Heiraten"

Ilsede "Ein schöner warmer Tag zum Heiraten"

Ölsburg. Dichterfürsten wurden niemals müde, ihn zu loben und zu preisen, zu beschwören und zu rühmen - jenen magischen Moment, jenen Wimpernschlag, in dem sich die Wirklichkeit im sanften Dunst der Verliebtheit verschleiert: die allererste Begegnung zwischen ihm und ihr.

Voriger Artikel
Pizza-Kartons, Schnapsflaschen und Co. im Ilseder Wald
Nächster Artikel
Bülten: Ausstellung über „Bergbau-Boom“

Feiern heute Diamantene Hochzeit: Charlotte und Robert Wagner.

Quelle: uj

In diesen Nebel tappte der 22-jährige Robert aus Adenstedt, als er anlässlich eines Tanzvergnügens des Reichsbundes im Klein Ilseder Gasthof „Zum grünen Kranze“ Charlotte traf. „Die ist es“, habe er damals „augenblicklich“ gewusst. Was 1951 in tänzerischer Umarmung begann, mündete zwei Jahre später in jene Ehe, die heute Jubiläum hat: Seit 60 Jahren sind Robert und Charlotte Bode aus Ölsburg Eheleute und haben heute allen Grund zum Feiern: Diamantene Hochzeit nennt der Volksmund die 60. Wiederkehr dieses Hochzeitsdatums.

„Wir haben den ganzen Abend miteinander getanzt“, erinnert sich die damals 20-jährige Jubilarin an den entscheidenden Moment ihres Lebens und lächelt. Für ihren Robert begann nach seiner ersten Begegnung mit Charlotte ein ganz entscheidendes Fitness-Programm: Täglich radelte der verliebte und in Hufbeschlag und Wagenbau ausgebildete Verehrer von Adenstedt nach Klein Ilsede zu seiner aus dem oberschlesischen Kreis Leobschütz stammenden Herzensdame und setzte seine Radfahrt mit dieser süßen Last auf dem Gepäckträger nach Peine zu weiterem Amüsement fort.

Natürlich sei, heute wie damals, ein solcher Transport junger Mädchen verboten gewesen, erzählen die beiden Jubilare verschmitzt und erinnern sich lebhaft an eine diesbezügliche Polizeikontrolle. Gerne habe man sich von den Beamten reuevoll ermahnen lassen und die verbotene Fahrt fortgesetzt, als die Ordnungshüter außer Sichtweite waren.

Welche Verbote die beiden einst noch brachen, lässt das heute 84 und 82 Jahre alte und lebenslustig wirkende Jubelpaar offen, erzählt aber gerne von seinen drei Kindern, fünf Enkeln und einem Urenkel, die beinahe in Rufweite des 1960 in Ölsburg errichteten Elternhauses wohnen.

Während der Jubilar einst seine berufliche Heimat in der Ilseder Hütte fand, umsorgte sie die Familie daheim.

Ein gütiger Papa sei ihr Robert den Kindern stets gewesen, erzählt sie und streckt den rechten Zeigefinger lachend nach oben: „Halb so gütig hätte auch gereicht!“

Sich gemeinsam weiterhin weitgehend gesund zu fühlen und selbstbestimmt miteinander leben zu können, steht auf der Wunschliste des Jubelpaares ganz oben. Er möchte gerne weiterhin stolz den Ertrag seines Gemüsegartens ernten, sie nie auf ihre wöchentliche Turnstunde und die tägliche Bewegung verzichten.

Übrigens: Ihr damaliger Hochzeitstag, der 4. April 1953 soll ein „schöner warmer Tag“ gewesen sein.

uj

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung