Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Ein letztes Prosit: Ilseder Weinfest verabschiedet sich am Sonnabend

Ilsede Ein letztes Prosit: Ilseder Weinfest verabschiedet sich am Sonnabend

Ilsede. Eine liebgewordene Tradition geht am Sonnabend, 31. August, auf dem Marktplatz in Groß Ilsede zu Ende: Das Ilseder Wein- und Bierfest findet dann zum letzten Mal statt. Der Aufwand sei in den vergangenen Jahren so sehr gestiegen, dass die Organisation für ihn nicht mehr leistbar sei, sagt der langjährige, ehrenamtliche Organisator Dietmar Weide. „Und wenn es am schönsten ist, sollte man ja auch aufhören“, so der Ilseder.

Voriger Artikel
Neue Kita Solschen mit Feier eingeweiht
Nächster Artikel
Blick zurück: 50 Jahre Gymnasium Ilsede

Beliebt bei Besuchern und Teilnehmern: Das Ilseder Weinfest.

Quelle: ISABELL MASSEL

Angefangen hat es Anfang September 2004: Sechs Groß Ilseder Geschäftsleute waren die Ideengeber und Organisatoren eines zweitägigen Festes im Umfeld des Ilseder Marktplatzes, erinnert sich Landfrau und „Weinfest-Aktivistin“ Ilse Schulz. Begünstigt durch das Wetterhoch „Klaus“ mit Sonne pur waren sich Besucher und Beteiligte einig, dass dies nur der Auftakt einer jährlichen Veranstaltung im Herzen Ilsedes sein sollte. Das „Ilseder Weinfest“ war geboren und entwickelte sich unter der Regie von Weide zu einer Traditionsveranstaltung.

Von Anbeginn dabei waren die Ilseder Landfrauen, die sich mit vier kleinen Groß Ilseder Vereinen zur „Dorf-AG Groß Ilsede“ zusammenschlossen und mit ihrem Stand zu einem beliebten Anlaufpunkt beim Wein- und Bierfest wurden. „Wir haben in den zehn Jahren Unmengen von Gläsern mit süßen Aufstrichen gefüllt, Liköre produziert und Waffeln gebacken“, sagt Schulz. Ermöglicht wurde die Vielfalt der süßen Kreationen durch das große Angebot von Obst aus Ilseder Hausgärten und der Feldmark. „Die Ampel-Konfitüre ‚Rot-Gelb-Grün‘ war nicht politisch gemeint und das ‚Ilseder Sommermärchen‘ in Schwarz-Rot-Gold wurde anlässlich der Fußball-WM 2006 ins Programm genommen“, erinnert sich Schulz mit einem Lachen. Legendär sind bis heute viele Produkte wie „Fietes Kaffeetraum“, Maracuja- und Aprikosenlikör. Zum Abschluss des Weinfestes können sich die Besucher auf eine Neuerung freuen - den Schoko-Nuss-Likör.

Mit etwas Wehmut zieht die Landfrau das Fazit: „Zehn Jahre Miteinander im Ehrenamt sind eine Bereicherung für uns gewesen“, so Schulz. „Und mit den Erlösen haben wir Ilseder Vereine sowie Kinder- und Jugendprojekte unterstützt“.

Einen letzten Hoffnungsschimmer gibt es aber doch. Angeblich gab es schon Gespräche mit Ilsedes Wirtschaftsförderer, das Fest am Rathaus in anderer Form weiterzuführen - ohne Dorf-AG. „Die Landfrauen wären aber gerne wieder dabei“, betont Schulz.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung