Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ehemaliger Pastor fordert mehr Engagement für Frieden

Klein Ilsede Ehemaliger Pastor fordert mehr Engagement für Frieden

Klein Ilsede/Osnabrück. Der ehemalige Klein Ilseder Pastor und jetzige Superintendent in Osnabrück, Dr. Joachim Jeska, fordert von der Politik eine deutliche stärkere Konzentration auf zivile Friedensmissionen. Militärische Interventionen und Gewalt dürften immer nur der letzte Ausweg sein, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft seien, betonte Jeska.

Voriger Artikel
Tausende Marienkäfer in Adenstedt gelandet
Nächster Artikel
Jetzt neu: Ein Bastelbogen der Burg Steinbrück

Der ehemalige Klein Ilseder Pastor Dr. Joachim Jeska hat jetzt eine deutlich stärkere Konzentration auf zivile Friedensmissionen gefordert.

Quelle: RALF BUECHLER

Der 49-Jährige hatte sein Amt am 1. Oktober angetreten und wird am 6. November von Regionalbischöfin Birgit Klostermeier in einem Gottesdienst eingeführt. Der promovierte Theologe war zuvor 13 Jahre lang Gemeindepastor in Klein Ilsede. Der Kirchenkreis Osnabrück umfasst 18 Gemeinden überwiegend im Stadtgebiet mit rund 60 000 evangelisch-lutherischen Christen.

Jeska betonte, er wolle sich auch künftig in die Politik einmischen und durchaus auch mit unbequemen Positionen seine Stimme erheben. „Das Evangelium ist immer politisch - wenn auch nicht parteipolitisch“, betonte der Nachfolger von Friedemann Pannen, der seit Beginn des Jahres theologischer Geschäftsführer der Osnabrücker Diakonie ist.

Der Dialog mit Juden und Muslimen liege ihm dabei besonders am Herzen, erläuterte Jeska, der sich bereits in seiner Promotion mit dem Verhältnis von Judentum und Christentum auseinandergesetzt hat. Auch in der Ökumene werde er sich engagieren, zumal er sich an das lebendige Miteinander von Protestanten und Katholiken in der Region noch lebhaft durchaus selbstverständlich sei. Jeska ist in Bad Rothenfelde bei Osnabrück geboren und aufgewachsen. In der Stadt und dem Landkreis sind beide Konfessionen etwa gleich stark vertreten. Darüber hinaus will sich der begeisterte Segelflieger verstärkt um die Jugend kümmern. Die Kirche insgesamt müsse Strategien entwickeln, um für Jugendliche wieder attraktiver zu werden. Der 49-Jährige war im Peiner Land auch als Schulpastor und Lehrer tätig.

epd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung