Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Dorfbäckerei Hanko besteht seit 50 Jahren

Gadenstedt Dorfbäckerei Hanko besteht seit 50 Jahren

Seit mittlerweile 50 Jahren kümmert sich die Bäckerfamilie Hanko um das leibliche Wohl der Gadenstedter. Vor allem die frischen Brötchen sind weit über die Gemeindegrenzen hinaus beliebt.

Voriger Artikel
Kreis: "Keine Gefahr durch Hepatitis A"
Nächster Artikel
Fenster von Flüchtlings-Wohnung eingeworfen

Feiern 50-jähriges Bestehen (v.l.): Bäckerei-Betreiber Kurt und Christina Hanko freuen sich mit Bürgermeister Otto-Heinz Fründt und Wirtschaftsförderer Wolfram Gnädig.

Quelle: jaw

Ilsede. „Ich weiß, dass viele Bürger aus Bierbergen und Umgebung am Wochenende nach Gadenstedt kommen und Brötchen kaufen“, sagte der aus Bierbergen stammende Ilseder Bürgermeister Otto-Heinz Fründt anlässlich seiner Gratulation in der Bäckerei. Und Kurt Hanko junior nickte zustimmend.

Gemeinsam mit dem Wirtschaftsförderer der Gemeinde Ilsede, Wolfram Gnädig, besuchte Fründt die Bäckerei, um seine Glückwünsche zu überbringen, denn 50 Jahre Dorfbäckerei sei auch für ihn ein besonderer Termin: „Das ist nichts Alltägliches und deswegen natürlich besonders toll“, begrüßte er Kurt Hanko junior und überreichte einen bunten Blumenstrauß an dessen Frau Christina.

Seit 1983 kümmert sich der Junior nun schon um die Backstube am Thie im alten Dorfkern in Gadenstedt. Zuvor führte sein Vater, Kurt Hanko senior, die Geschicke der Bäckerei, die er 1965 ins Leben rief.

„Davor bestand hier seit 1880 die Gemeindebäckerei“, wie Hanko junior Fründt und Gnädig erklärte.

Derzeit beschäftigt die Bäckerei - inklusive Betreiber-Ehepaar - acht Mitarbeiter. Davon vier im Verkauf sowie zwei weitere Angestellte, die sich mit Hanko um die Backstube kümmern.

Frisch gebacken wird dabei natürlich jeden Morgen, am Wochenende sogar noch mehr als in der Woche. „Von Freitag auf Samstag arbeiten wir oft die Nacht durch“, erzählt Hanko.

Für die Zukunft wünscht sich der Bäcker nun, dass es „einfach so weiter geht“.

Und auch Fründt schloss sich da an: „Ich hoffe, die Bäckerei bleibt noch lange erhalten, denn so ein Betrieb ist immer auch ein Imageträger.“

Die Bäckerei Hanko sieht Fründt aber sehr gut aufgestellt, denn „das beste Marketing ist immer noch die Qualität, und die stimmt hier einfach.“

Das gelte auch für den Frankfurter Kranz, der laut Fründt „einfach herausragend lecker schmeckt.“

jaw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung