Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Der Lauftreff Ilsede/Lahstedt auf Wandertour im Riesengebirge

Ilsede Der Lauftreff Ilsede/Lahstedt auf Wandertour im Riesengebirge

Ilsede/Lahstedt. Einmal nicht laufen, sondern mit Rucksack das Riesengebirge erwandern, das war die Idee von Kerstin und Michael Bräuer vom Lauftreff Ilsede/Lahstedt. So starteten zehn Teilnehmer in das etwa 600 Kilometer entfernte Spindlermühlen im Herzen des tschechischen Riesengebirges.

Voriger Artikel
Dachschaden am BSC-Sporthaus: Die Kreischsägen wollen helfen
Nächster Artikel
Erdbeerinfos und Imkertipps: Schüler lernten „mit allen Sinnen“

Die Teilnehmer (von links): Matthias Hartig, Erwin Bußmann, Kerstin Schulting, Thomas Schmidt, Kerstin Bräuer, Heike Pohl, Meri Zivkow, Michael Bräuer, Wolfgang Ursinus und Christiane Kottke.

Quelle: oh

Mit Gulasch, Bier und dem allseits beliebten Sliwowitz wurde das Wochenende eingeleitet, erzählt Thomas Schmidt vom Lauftreff. „Die erste Tageswanderung führte uns von Spindlermühlen zur Schneekoppe auf 1602 Meter. Den phantastischen Ausblick genossen wir bei über 30 Grad und blauem Himmel, bevor wir zu unserer ersten Unterkunft, dem Hotel Lucni Bouda, auf 1400 Meter Meereshöhe aufbrachen.“

Alle Teilnehmer freuten sich nach 20 Kilometern und den anstrengenden Aufstiegen auf eine Dusche und ein kühles Getränk.

Der zweite Tag führte die Ilseder und Lahstedter über 30 Kilometer auf dem Freundschaftsweg zwischen Polen und Tschechien zum Wintersportort Harrachov. Schmidt: „Während unserer Tour vorbei an imposanten Felsformationen, der Quelle der Elbe und mit tollen Ausblicken in die Täler beider Länder überquerten wir unzählige Male die Grenze zwischen Polen und Tschechien und bekamen einen Eindruck, wie eng Europa inzwischen zusammengewachsen ist.“ Ein weiteres Indiz dafür: „Wir mussten auf der Hin- und Rückfahrt nicht einmal unsere Pässe hervorholen“, betont der Läufer.

Nach einer erholsamen Nacht am Fuße der Skiflugschanze von Harrachov ging es auf einem Panoramaweg zurück zum Ausgangspunkt nach Spindlermühlen. Von dort ging es mit dem Auto zum „Wellnesshotel“ auf 1200 Metern Höhe, der Spindlerbaude. „Zehn fröhliche Menschen begossen das Erlebte der vergangenen Tage mit reichlich einheimischen Spezialitäten auf der sonnenüberfluteten Terrasse unserer letzten Unterkunft“, blickt Schmidt zurück. „Und alle waren sich sicher: Das war nicht unsere letzte gemeinsame Wanderung.“

Weitere Infos zum Lauftreff unter www.lauftreff-ilsede-lahstedt.de, oder telefonisch unter 05171/52020 .

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Verabschiedung von Bürgermeister Michael Kessler
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung