Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Debatte um Kosten für den Kita-Ausbau

Ilsede Debatte um Kosten für den Kita-Ausbau

Ilsede. Über die Pläne des Büros Lüben + Sonnenberg für den Umbau der ehemaligen Grundschule in Solschen in Kindergarten und Krippe hat jetzt der Ilseder Bauausschuss beraten. Am Ende stimmten die Mitglieder den Vorschlägen zu – mahnten jedoch zu einer strengen Kostenkontrolle.

Voriger Artikel
Rio-Reiser Fadi Baydoun: Grüße vom Zuckerhut
Nächster Artikel
Hobbykunst-Ausstellung startet übermorgen

Die ehemalige Schule in Solschen soll in einen Kindergarten samt Krippe umgebaut werden.

Quelle: A

Etwa 438?000 Euro soll der für kommendes Jahr geplante Umbau kosten, dazu kommen noch etwa 22 500 Euro für die Möblierung. Weil bei dem Grundsatzbeschluss zur Umgestaltung im Jahre 2007 noch mit 380 000 Euro kalkuliert worden war, fürchteten einige Ausschuss-Mitglieder, dass die Kosten eventuell aus dem Ruder laufen könnten.

Diese Besorgnis versuchte Bauamtsleiter Otto-Heinz Fründt auszuräumen. So hänge die Kostensteigerung von 2007 bis jetzt unter anderem mit der Finanzkrise zusammen. Eine hundertprozentige Preisgarantie, dass es letztlich bei den 460?500 Euro bleibe, wollte Fründt jedoch auch nicht geben. „Beim Umbau solcher Altgebäude wie in Solschen sind unvorhersehbare Kostensteigerungen von 20 bis 25 Prozent durchaus möglich“, erklärte der Bauamtsleiter. Trotz möglicher „finanzieller Überraschungen“ stimmten die Ausschuss-Mitglieder den Plänen zu.

Auch die Haushaltsansätze 2013 im Zuständigkeitsbereich des Ausschusses wurden diskutiert. Schwerpunkte der Unterhaltungsmaßnahmen liegen bei der Nachrüstung des Blitzschutzes für öffentliche Gebäude, zurückgestellte Unterhaltungsmaßnahmen sind insbesondere die Fassadensanierung an der Ostseite Rathaus, die Sanierung des denkmalgeschützten Badehauses sowie die Deckensanierung der Straße An der Fuhse in Ölsburg. Als Investitionen sind geplant: Neues Löschfahrzeug in Ölsburg (100 000 Euro), Umrüstung „Digitaler Funk“ (59 000 Euro) sowie restliche Umbauarbeiten an der Grundschule Ölsburg.

Ebenfalls positiv aufgenommen wurde ein Antrag der SPD/Grünen-Fraktion bezüglich der Vermarktung von leer stehenden Wohngebäuden und Gewerbeimmobilien. Die Verwaltung wurde aufgefordert zu prüfen, ob ein Kataster angelegt werden könnte, in dem leer stehende Gebäude erfasst werden.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung