Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
„Das Liebesseminar“: Premiere voller Erfolg

Groß Lafferde „Das Liebesseminar“: Premiere voller Erfolg

Groß Lafferde. Absolut gelungen war der Theatergruppe des Heimat- und Kulturvereins Groß Lafferde die Premiere ihres aktuellen Stücks am Freitagabend. Die Komödie „Das Liebesseminar“ sorgte für viele Lacher im ausverkauften Saal der Gaststätte „Zur Post“.

Voriger Artikel
Offene Pforte in Hantelmanns Garten
Nächster Artikel
Vier Kandidaten: Wer wird Stellvertreter im Rathaus?

„Alte Liebe“ Anna (Iris Jakob) fühlt sich zum Doktor hingezogen.

Quelle: lol

Das Theaterstück von Rudolf Kowallek dreht sich um ein vermeintliches Liebesseminar auf der Insel Sylt. Tatsächlich will das Betrüger-Pärchen Gabi und Gerd (Susanne Cramm und Reinhard Braun) aber nur Geld machen, indem es die Kunden mit heimlichen Filmaufnahmen erpresst.

Der erfolglose Schauspieler Rolf (Hugo Lindenberg) gibt sich als Paarpsychologe Dr. Hagen aus Los Angeles aus. Gabi verpasst ihm ein schlecht sitzendes blondes Toupet, um seine wahre Identität zu verschleiern. Zu dem Seminar erscheinen die Kitschroman-Autorin Susanne (Sibylle Mellin), die Filmproduzenten-Tochter Anna (Iris Jakobs) und der Vermögensberater Karl-Heinz „Kalle“ (Alfred Cramm).

Es kommt zu Spannungen zwischen der pedantischen Susanne und dem etwas prolligen Kalle. Bei Anna handelt es sich dummerweise um die Ex-Freundin von Rolf. Sie fühlt sich von dem „Doktor“ angezogen und verlangt eine abendliche Einzelsitzung, wo sie ihm von der gescheiterten Beziehung mit ihm selbst erzählt.

Das seltsame Date wird unterbrochen, als Susanne hereinstürmt. Sie hat entdeckt, dass sie gefilmt werden. Im allgemeinen Gerangel verliert Rolf sein Toupet und wird erkannt. Gabi und Gerd flüchten mit dem Geld. Während die drei „Kunden“ die Polizei (Jörg Mellin und Uwe Wehrspaun) holen, versucht Rolf, sich das Leben zu nehmen, doch Schutzengel Alfons (Severin Cramm) kommt dem Tod (Walter Homann) zuvor.

Von den etwa 100 Zuschauern gibt es heftigen Applaus. „Anders als ein Regisseur gebe ich wenig vor und lasse die Darsteller das meiste selbst entwickeln, ich achte nur darauf, dass das Gesamtbild passt“, erzählt Spielleiter Rolf Jakobs über die Arbeit der Gruppe. Die Vorstellungen am vergangenen Wochende waren ausverkauft, für kommenden Freitag und Samstag gibt es noch Karten. „Das Stück für nächstes Jahr steht auch schon fest“, verrät Jakobs.

lol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung