Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
CDU fordert: „Mehr Arbeiter auf B-444-Baustelle“

Ilsede CDU fordert: „Mehr Arbeiter auf B-444-Baustelle“

Ilsede. Aufgrund von massiven Auswirkungen der Vollsperrung der B 444 zwischen Klein und Groß Ilsede auf die Gewerbetreibenden, fordert die CDU die Gemeinde Ilsede in einer Pressemitteilung auf, auf die Landesregierung einzuwirken, damit mehr Arbeiter auf der Baustelle eingesetzt werden.

Voriger Artikel
Kabarettist Hammermeister scherzte in Ölsburg
Nächster Artikel
Neue Chance für den Ilseder Kugelwasserturm

Manfred Rettinghausen (v.l.), Achim Hammer, Jörg Mendel, Marcus Seelis (CDU Ilsede), Nils Weber, Werner Pohl, Sabine Paszkowski, Burkhard Braackmann und Gisela Braackmann (CDU Ilsede) vor der Vollsperrung der B444 in Klein Ilsede.

Quelle: oh

Infolge der Sperrung machen viele Autofahrer einen großen Bogen um Groß Ilsede, die Folge: Die Laufkundschaft in den Geschäften bleibt aus.

„Bei uns sind die Postkunden von 18 000 im Monat auf 5000 zurückgegangen“, berichtete Manfred Rettinghausen vom Sporthaus Ilsede der CDU. Mit im Geschäft befindet sich auch eine Postfiliale.

Auch bei Achim Hammer vom Modehaus Decker und bei Sabine Paszkowski vom Schuhhaus Werner blieben viele Kunden weg. „Wir werden demnächst unsere Öffnungszeiten einschränken müssen, um Personalkosten zu sparen“, sagte Rettinghausen. „Ich hoffe, dass wir dieses Jahr ohne Entlassungen überstehen werden.“

Viele Kunden wüssten gar nicht, dass die Geschäfte in Groß Ilsede problemlos erreichen könnten, da die Beschilderung schon im weiten Umkreis auf die Sperrung in Ilsede hinweise. Daher fordert Marcus Seelis, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Ilsede: „Hier muss die Gemeinde selbst aktiv werden und Bürger und Pendler besser über die genaue Lage der Straßensperrungen informieren.“

Darüber hinaus fordern CDU-Gemeinderatsmitglied Gisela Braackmann und CDU-Kreistagskandidat Jörg Mendel die Gemeinde Ilsede auf, beim Land Niedersachsen vorstellig zu werden. „Wir sehen jetzt die Auswirkungen der Sparpolitik des Landes. Es werden nicht mehr als fünf oder sechs Arbeiter auf der Baustelle gesehen. Solche Baustellen mit massiven Auswirkungen auf die Wirtschaft müssen zweischichtig betrieben werden, und die Baufirma muss mehr Arbeiter einsetzen.“

mir

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung