Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Bürgermeister Fründt: "Kreditermächtigungen notwendig"

Ilseder Ausblick auf 2017 Bürgermeister Fründt: "Kreditermächtigungen notwendig"

Wie ist die Situation in Ilsede und was ist für das kommende Jahr geplant? Bürgermeister Otto-Heinz Fründt fasst die wichtigsten Informationen für die PAZ zusammen:

Voriger Artikel
Neue Schulküche für die Grundschule in Oberg
Nächster Artikel
Solschen: Ein Dorf, aber zwei Ortsteile

Mit der neuen Zentralkläranlage werden die bisherigen Anlagen - hier in Münstedt - überflüssig.

Quelle: Archiv

Ilsede. „Die Gemeinde kann zum dritten Mal hintereinander einen ausgeglichenen Haushalt entsprechend des Zukunftsvertrages vorlegen, obwohl die Rahmenbedingungen, trotz sprudelnder Steuereinnahmen auf Bundes- und Landesebene, alles andere als rosig sind. Der Einbruch der Anteile bei der Einkommens- und Gewerbesteuer von 630.000 Euro in 2016 zeigt, dass die Gemeinde ihre Einnahmemöglichkeiten nur bedingt steuern kann.

Die Gemeinde hat zwar eigene Möglichkeiten der Einnahmeverbesserungen, aber sie kann nicht beliebig an der Stellschraube der Steuern und Gebühren drehen.

Aber nicht nur auf der Einnahmeseite gibt es große Sprünge. Besonders hervorheben möchte ich die Mehrkosten von rund 400.000 Euro im Bereich der Kindertagesstätten.

Die im Haushalt vorgesehene Kreditermächtigungen von 14.414.400 Euro klingen für unsere Verhältnisse gewaltig, sind aber zwingend notwendig. Hierbei spielt besonders der Bereich Abwasserentsorgung eine entscheidende Rolle. Der Neubau der Zentralkläranlage und der dazugehörigen Anschlüsse der Ortschaften bilden mit 11,2 Millionen Euro das Kernstück des Investitionsbudgets.

Letztlich tragen auch die Investitionen in die übrige Infrastruktur mit 7,2 Millionen Euro zu einer zukunftsfähigen Ausrichtung der Gemeinde bei.

Ich verhehle nicht, dass die finanziellen Spielräume in Zukunft eng bleiben werden und wir in den nächsten Jahren den Zukunftsvertrag mit dem Land Niedersachsen beachten müssen. Manchmal habe ich das Gefühl, dass diese Verpflichtung mehr und mehr aus den Augen verloren wird. Das neue Jahr wird und eine Menge abverlangen.

Dennoch müssen wir gerade in diesen Zeiten investieren, speziell wenn es um Bereiche wie dem der Bildung geht. Mit der Fertigstellung eines Drei-Gruppen-Kindergartens in Ölsburg, der Einrichtung einer weiteren Kindergartengruppe in Solschen sowie der Ganztagsschule in Groß Lafferde hat die Gemeinde ihre Hausaufgaben gemacht.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung