Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Bürger informierten sich über Bültener Solarpark

Ilsede Bürger informierten sich über Bültener Solarpark

Groß Bülten. Rund 60 Interessierte ließen sich jetzt von Olaf Baumer im Groß Bültener Hof über die Möglichkeit einer Beteiligung am Bürgersolarpark Bülten informieren. Der Geschäftsführer der IBC Solar Invest GmbH gab Auskunft über die geschäftliche Struktur, Organisationsform und die zu erzielenden Gewinne bei dem Bürgerbeteiligungsprojekt und beantwortete die Fragen der Anwesenden.

Voriger Artikel
Kinderfasching in St. Bernwardbei bestem Wetter
Nächster Artikel
Ilseder Politiker begrüßen den Lahstedter Verhandlungsbeschluss in Sachen Fusion

Rund 60 Gäste im Groß Bültener Hof informierten sich über die Bürgersolaranlage Bülten.

Quelle: hui

Zunächst beruhigte Baumer sein Publikum jedoch, was die Sorge um ihre möglichen Einlagen betraf. Denn im Unterschied zu der in Insolvenz gegangenen Windenergie-Gesellschaft vor wenigen Monaten, die sogenannte Genuss-Scheine ausgegeben habe, sei der Bürgersolarpark Bülten bereits existent und finanziert. Die Bürger sollen nun mit ihren Einlagen den Kredit der Bank ablösen und könnten dabei eine Rendite von sechs Prozent erwarten.

Das im oberfränkischen Bad Staffelstein angesiedelte Unternehmen verfüge über reichlich Erfahrung im Solarenergie-Geschäft, berichtete Baumer. Als die Gesellschaft 1982 gegründet wurde, sei eine Netzeinspeisung gar nicht möglich gewesen. Die Solarenergie wurde in speziellen Solarakkus gesammelt, wie der Name IBC - International Battery Society - noch aussagt. Entsprechend sei das Hauptstandbein die Belieferung von Ingenieuren mit Solar-Technik. Mindestgröße für ein solches Solarenergie-Projekt wie der Bültener Solarpark sei ein Megawatt. Zurzeit betreibt das Unternehmen außerdem 50 Projekte mit insgesamt rund 1200 Anteilseignern, Kommanditisten genannt.

Das Bültener Projekt mit 1,4 Megawattpeak ist derzeit auf 25 Jahre begrenzt mit der Option auf weitere fünf Jahre. Mit mindestens 5000 Euro können sich Bürger in den Solarpark einkaufen und damit die umweltfreundliche Energieerzeugung unterstützen. Das Projekt ist ein geschlossener Fond mit einer Gesamtsumme von 600 000 Euro.

Ab kommender Woche werde die IBC Beitrittserklärungen annehmen, kündigte Baumer an. „Wir hoffen, dass die Sonne hier in Bülten viel scheint, damit ordentlich Gewinne abgeworfen werden“, sagte Bürgermeister Wilfried Brandes.

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung