Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Bültens Bücherei bleibt - andere schließen

Ilsede Bültens Bücherei bleibt - andere schließen

Bülten. Das Haushaltssicherungskonzept von Ilsede sieht es vor: Die hochverschuldete Gemeinde muss sparen, deshalb werden zum Ende des Monats viele Gemeindebüchereien geschlossen. In Bülten verkündeten Büchereileiterin Bärbel Gollasch und Ortsbürgermeister Werner Bethmann gestern: „Bülten macht ehrenamtlich weiter.“

Voriger Artikel
Weihnachtsbasar: Erlös für Sierra Leone
Nächster Artikel
Kehrwiederchor singt in St.-Pancratii

Bültens Bücherei bleibt im Bürgerzentrum, verkündeten gestern Bärbel Gollasch (Mitte) und Ortsbürgermeister Werner Bethmann.

Quelle: sip

Geld wird es von der Gemeinde künftig nicht mehr geben, doch daran soll es nicht scheitern. „Ich habe noch Geld aus dem Bücher-Etat des vergangenen Jahres über, etwa 200 Euro“, sagt Bärbel Gollasch, die gewillt ist, auch ohne die Unterstützung aus Ilsede den Büchereibetrieb im Bültener Bürgerzentrum in Gang zu halten. „Außerdem haben sich schon drei Leser gemeldet, die Bücher spenden wollen“, sagt sie.

Mit Hilfe von eben solchen Spenden soll die Bücherei weiterbestehen bleiben, Extra-Miete wird, weil das Gebäude ohnehin der Gemeinde gehört, nicht fällig. Und auf ihre Aufwandsentschädigung will Gollasch künftig einfach verzichten. „Ich mache das seit vielen Jahren – und mache es gern“, sagt sie.

Ortsbürgermeister Bethmann (SPD), der selbst seit 1973 einen Leseausweis besitzt, unterstützt die Initiative: „Ich finde es schade, dass hier gespart wird, viel Geld ist es ja nicht.“ Er habe die politische Entscheidung widerwillig mitgetragen, um andere Sparmaßnahmen im Konzept nicht zu gefährden. Künftig will er sich um Spenden bemühen.

Gestern überwog jedoch die Freude über die „Rettung“, die Bethmann auch zum Anlass nahm, Gollasch mit einem Geschenk für mehr als 30 Jahre Büchereileitung zu danken. Das Geschenk war natürlich ein Buch. „Ich hoffe, es wirkt nicht zynisch“, kommentierte Bethmann, doch Gollasch dankte von Herzen: „Ich lese schon immer und auch weiterhin gern!“

Die Bücherei im Bürgerzentrum öffnet wie gehabt die ersten beiden Donnerstage im Monat von 14.30 bis 17 Uhr. Spender können sich unter 05172/6239 melden.

sip

Die Schließung der Ilseder Gemeindebüchereien

Die Schließung der Ilseder Gemeindebüchereien ist Teil des Haushaltssicherungskonzeptes, das zusammen mit dem Haushalt 2012 verabschiedet wurde. Ursprünglich sollten alle Standorte in den Ortschaften geschlossen werden, nach einer Debatte im Finanzausschuss wurde jedoch festgelegt, dass der Standort Ölsburg als Kinder- und Jugendbücherei erhalten bleiben soll. Etwa 12000 Euro werden durch die Schließungen jedes Jahr gespart. Ebenso wie Bülten wird auch die Bücherei in Groß Bülten privat weitergeführt. Die Öffnungszeiten in Groß Bülten sind ab dem 15. Januar alle zwei Wochen, dienstags von 14.45 bis 17 Uhr bei Christa Elsner, Hermannstraße 21.

Die Bücherei in Klein Ilsede schließt voraussichtlich am Mittwoch, 20. Dezember, und die in Solschen am Donnerstag, 21. Dezember. Die entliehenen Bücher sollten bis dahin zurückgegeben werden.

mu/sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung