Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Besondere Ehrung für Jutta Gappenberger aus Adenstedt

Ilsede/Lahstedt Besondere Ehrung für Jutta Gappenberger aus Adenstedt

Ilsede. Großes Jubiläum: Am Wochenende findet die 50. Hobbykunst-Ausstellung im Ilseder Schulzentrum statt. Die Idee zu den Veranstaltungen hatte Jutta Gappenberger im Jahr 1987 - nun wurde sie im Ilseder Rathaus für ihr Engagement geehrt.

Voriger Artikel
Fusion: Etwa 60 Besucher bei einziger Bürger-Info-Veranstaltung in Ilsede
Nächster Artikel
Besuch aus dem Comedy-Olymp: Ingo Appelt in der Gebläsehalle

Ilsedes Bürgermeister Wilfried Brandes (links) und Lahstedts Bürgermeister Klaus Grimm sprachen der Hobbykunst-Ausstellung-Organisatorin Jutta Gappenberger gestern ihren Dank aus.

Quelle: lub

„Es war uns ein Anliegen, dieses Jubiläum nicht nur mit der Veranstaltung zu verbinden, sondern den Einsatz von Jutta Gappenberger noch einmal extra zu honorieren“, sagte Ilsedes Bürgermeister Wilfried Brandes, und weiter: . „Deshalb würdigen wir hiermit den hervorragenden Verdienst um das kulturelle Leben in den Gemeinden Ilsede und Lahstedt.“

Auch Lahstedts Bürgermeister Klaus Grimm war voll des Lobes für die ehrenamtliche Arbeit der Adenstedterin. „Es kommen ja nicht mehr nur Besucher aus dem lokalen Raum, die Leute strömen von überall herbei, um die Ausstellung zu besuchen“, stellte Grimm die Dimensionen dar. „Es ist tatsächlich so, dass viele Leute teils weitere Anreisen auf sich nehmen. Einmal berichtete eine Besucherin, dass sie die Ausstellung mit einer Freundin besucht hatte, die zu Besuch aus Hamburg angereist war. Ihr gefiel es so gut, dass sie nun jedes Jahr vorbei kommt“, führte Gappenberger freudestrahlend aus.

Von Organisationsmüdigkeit ist dabei nichts zu spüren - auch nach 27 Jahren ist Gappenberger noch voller Elan und Tatkraft dabei: „Die Harmonie, die Atmosphäre, die netten Gespräche und die Freundlichkeit von Besuchern und Ausstellern, das alles bereitet mir noch immer große Freude.“

Es könnte allerdings schon bald ein jähes Ende der Hobbykunst-Ausstellungen geben. Aufgrund von verschärften Brandschutzbestimmungen im Schulzentrum wird dieses im nächsten Jahr nicht mehr als Ausstellungsort zur Verfügung stehen. Eine Alternative sei bisher nicht in Sicht. „Da werden wir uns zum Ende des Jahres hin noch einmal zusammensetzen und gucken, wie es weiter geht. Es ist unmöglich, eine Veranstaltung wie diese einfach so verschwinden zu lassen“, machte Brandes Hoffnung für die Zukunft.

lub

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung