Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Beim Lafferder Markt wird viel geboten

Groß Lafferde Beim Lafferder Markt wird viel geboten

Groß Lafferde. Das Spektakel des Jahres in Groß Lafferde steht an: Heute beginnt zum 229. Mal der Lafferder Markt. Auch morgen gibt es noch allerlei Verkaufsstände mit Kunsthandwerk und Essen, Karussells, historischer Meile und mehr.

Voriger Artikel
Ausstellung „Burg Steinbrück im Wandel der Zeit“
Nächster Artikel
Feuerwehr-Großübung in der Maschinenfabrik Stoll

Impressionen vom Lafferder Markt: Heute und morgen findet das Spektakel rund um den Wasserturm statt, es wird einiges geboten.

Quelle: Foto: Archiv

Der Lafferder Markt ist weit über die Grenzen der Gemeinde und des Kreises bekannt, Tausende Besucher werden an den beiden Tagen der Riesenveranstaltung erwartet. Los geht es heute um 9 Uhr, bis 23 Uhr hat das Fest dann seine Tore eröffnet, am Donnerstag ist der Lafferder Markt von 9 bis 22 Uhr geöffnet.

Etwa 250 Händler und Schausteller bieten dem Marktpublikum eine bunte und abwechslungsreiche Palette an Waren und Unterhaltungsmöglichkeiten, darunter Obst bei „Bananen-Fred“, Wurstwaren verkauft „Wurst-Rappo“. Und ja, das laute Anpreisen der Waren gehört natürlich mit dazu, eben echte Fischmarktatmosphäre. Auch Gewürze, süße Mandeln, saure Gurken und vieles mehr gibt es: also für jeden Geschmack etwas. Knuspriger Gänsebraten und Zwetschenkuchen in den Gaststätten, die neuesten Reinigungs- und Pflegemittel sowie Küchengeräte für Hausfrau und Hausmann, Karussells und Autoscooter für die jungen Gäste und Junggebliebene. Und natürlich darf beim Lafferder Markt auch ein Stand des örtlichen Schlachters Harald Lüddeke vom gleichnamigen Hofladen mit Wurst, Marmeladen und Eierlikör nicht fehlen.

Der Heimat- und Kulturverein bietet an den Markttagen nicht nur Kartoffelpuffer an, sondern auch die Gelegenheit zu einem Fernblick vom Wasserturm über den Marktbereich und weit über Ilsede hinaus. Während des Marktes steht dieses Baudenkmal mit der darin eingerichteten Heimatstube den Besuchern zur Besichtigung offen, jeweils von 10 bis 20 Uhr. Der Heimat- und Kulturverein und der Verein für regionale Kulturarbeit „AST“ präsentieren eine historische Meile mit vielen Überraschungen.

An die mit dem Fahrrad anreisenden Besucher ist auch gedacht: Eine kostenlose Fahrradwache auf dem Hofgrundstück Burgdorff, Marktstraße 7 (Zufahrt: Dunkle Straße), bietet der ADFC-Kreisverband Peine an. Parkplätze für Pkw sind in den benachbarten Straßen und im Gewerbegebiet an der B 1 ausreichend vorhanden. Die Gemeinde Ilsede freut sich auf viele Besucher.

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung