Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Beethoven, Bach und Lieder über Bananenbäume

Gadenstedt Beethoven, Bach und Lieder über Bananenbäume

Gadenstedt. Von selbstgeschriebenen Liedern über Melodien von Bach bis hin zu brasilianischen Klängen: Deutschlands Crossover-Ukulele-Künstler Nummer eins, Hajo Hoffmann, eröffnete das Konzertjahr 2015 in der Alten Stellmacherei in Gadenstedt.

Voriger Artikel
Erstes Black Temple Metal-Festival
Nächster Artikel
Rathaus nach Fusion wieder geöffnet

Ukulele-Künstler Hajo Hoffmann beeindruckte das Publikum in der Alten Stellmacherei mit seiner Fingerfertigkeit.

Quelle: cw

„Das ist ein guter musikalischer Start ins Jahr 2015“, begrüßte Jutta Reuting von der Alten Stellmacherei die Gäste. „Das Instrument ist besonders und Hajo Hoffmann mischt verschiedene Musikstile. Ich dachte, das passt zum Jahresanfang“, so Reuting weiter. Zum Anfang informierte Hoffmann seine Zuschauer über sein Instrument. „Das ist eine Konzert-Tenor-Ukulele. Sie ist im Wachstum, aber sie wird nicht größer“, spaßte er. Mit seiner Ukulele, die einen Umfang von zweieinhalb Oktaven hat, bot er dem Publikum ein vielfältiges Programm. Sein erstes Stück hieß „Ukulele losgelassen“, das er stolz „seine Eigenkreation“ nennt. Die Harmonie stimmte nicht nur auf der Ukulele, sondern auch zwischen den Zuschauern und dem Künstler selbst. Der Applaus wurde immer lauter und kräftiger und Staunen machte die Runde in der gemütlichen Stellmacherei. Bewunderungen wie „Wie schnell er die Finger bewegt“ oder laute „Ohs“ waren in den Zuschauerreihen zu hören.

Ein gut gelauntes Publikum, ein gut gelaunter Künstler: Nach jedem Lied bedankte sich Hoffmann herzlichst mit einem „Vielen, vielen Dank“. Von seiner Eigenkreation ging es auf eine Reise mit Johann Sebastian Bach, die der Musiker in ruhigen Tönen präsentierte. Auch Beethoven durfte in der weitreichenden Musikauswahl nicht fehlen.

Schließlich führte Hoffmann eine „Stellmacherei-Konzertversion“ vor, wie er sie liebevoll nannte. So erklangen Samba-Töne auf der Ukulele. „Ich habe mal ein paar Jahre in Brasilien gelebt und dort viel Musik gemacht. Dieses Lied spiele ich gerne in diesem Programm“, kündigte er ein weiteres Stück seines Konzertes an. Ein brasilianisches Lied über Bananenbäume verführte das Publikum zum Mitsingen.

Ein erfolgreicher Start in das Konzertjahr 2015 - „vielen vielen Dank!“

cw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung