Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Bauernthing: Politik, Musik und ein alter Brauch

160 Männer feierten in Groß Lafferde Bauernthing: Politik, Musik und ein alter Brauch

Rund 160 Lafferder Männer und Gäste kamen in die Gaststätte „Zur Post“, um gemeinsam das traditionelle Bauernthing zu feiern. Ortsbürgermeister Rainer Röcken begrüßte die Gäste zu einen „stress- und frauenfreien Tag“.

Voriger Artikel
Frank Suchland: Witze, Krimis und Gedichte
Nächster Artikel
Bürger wünschen sich einen Radweg

Bauernthing in Groß Lafferde: Rund 160 Männer nahmen an der Traditionsveranstaltung teil.

Groß Lafferde. Nach seiner Begrüßung spielte der Jugendspielmannszug der freiwilligen Feuerwehr Groß Lafferde auf und sorgte schon in den frühen Stunden für gute Laune. Im Anschluss fuhr Röcken mit einem kommunalpolitischen Kurzbericht fort. Dabei lobte er unter anderem die ehrenamtliche Arbeit im Dorf. In diesem Jahr wurden 3900 Euro an Haushaltsmitteln für den Ortsrat eingestellt, wie Röcken wusste. Interessantes gab es auch vom Neubaugebiet „Hinter der Mühle“: „Es standen rund 45 Baugrundstücke zur Verfügung. 30 Baugrundstücke sind bereits verkauft, fünf weitere sind vorgemerkt. Zehn Grundstücke stehen noch zur Verfügung“, freute sich Röcken über die gute Resonanz.

Natürlich durfte der Lafferder Markt im Bericht des Ortsbürgermeisters nicht fehlen. Stolz verkündete er die hohe Anzahl von 100.000 Besuchern. Doch eine kleine Änderung wird es in diesem Jahr geben: „Leider mussten wir die Standgebühren für unseren Markt nach neun Jahren erhöhen“, teilte er mit.

Im weiteren Verlauf folgte nicht nur das Einkaufen - ein Brauch, bei dem sich die im letzten Jahr verheirateten Männer und die über 35-Jährigen Lafferder Junggesellen einkaufen. Röcken erzählte: „Für das Einkaufen gibt es extra einen ganzen Vorstand.“ Auch die Band „Wasserturmrocker“, die von Philipp Bako (69) gegründet wurde, heizte den Lafferdern bei der Veranstaltung ein.

„Wir haben auch ein Bauernthingslied, das wir speziell für diesen Anlass geschrieben haben“, verriet Bako, dessen Band aus acht Lafferder Musikern besteht. Weiter erzählte er: „Wir möchten, dass der ganze Saal mit uns Stimmung macht. Da sitzt keiner mehr auf seinen Stühlen!“ Interessant zu wissen ist auch, dass das Protokoll der Gemeindeversammlung im Jahre 1806 immer noch vorhanden ist, wie Ehrenpräsident des Bauernthing Uwe Wehrspaun verriet.

cw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung