Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bauarbeiten: Gemeinde reagiert auf CDU-Kritik

Klein Ilsede Bauarbeiten: Gemeinde reagiert auf CDU-Kritik

Ilsede. Zur Aufforderung der CDU, auf die Landesregierung einzuwirken, damit zur Beschleunigung der Maßnahme mehr Arbeiter auf der Baustelle an der gesperrten Ortsdurchfahrt der Bundesstraße 444 in Klein Ilsede eingesetzt werden, reagiert Hans-Joachim Kloster, Leiter des Fachbereichs Planen, Bauen und Umwelt der Gemeinde Ilsede.

Voriger Artikel
50 Bürger bei Sitzung von Ortsrat und Ausschuss
Nächster Artikel
Starkregen im Südkreis hielt Feuerwehren in Atem

Wegen der Sanierung der Bundesstraße 444 ist die Ortsdurchfahrt von Klein Ilsede derzeit gesperrt. Darunter leiden die Geschäftsleute. 

Quelle: Archiv

„Der Ausbau der Ortsdurchfahrt der B 444 in Klein Ilsede wurde lange geplant und wird nun endlich verwirklicht. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis in den Dezember hinein andauern. In dieser Zeit wird die Ortsdurchfahrt in drei Abschnitten einschließlich der Gehwege und Teilen der Entwässerung erneuert: vom Ortseingang aus Richtung Groß Ilsede bis zum Kuhlenweg, vom Kuhlenweg bis „Zum Bahnhof“ und von „Zum Bahnhof“ bis zum Ortsausgang nach Peine.

Der CDU-Ortsverband Ilsede hat in einer Presse-Erklärung seinen Unmut über die Umleitung und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Ilseder Geschäftswelt kundgetan. Gleichzeitig wurde die Gemeinde aufgefordert, auf die Baufirma einzuwirken, um zu einem schnelleren Baufortschritt zu gelangen.

Die vorgetragenen Unmutsäußerungen seien durchaus verständlich und nachvollziehbar. Bei den geforderten Maßnahmen werde hingegen von falschen Voraussetzungen ausgegangen. Bauherr dieser Maßnahme sei die Landesstraßenbau-Verwaltung aus Wolfenbüttel, nicht die Gemeinde Ilsede.

Die Landesstraßenbau-Verwaltung koordiniere daher auch die verschiedenen Maßnahmen der unterschiedlichen Baulastträger, wie zum Beispiel die Kanalisation für den Wasserverband. Die einzelnen Schritte der Durchführung dieser Baumaßnahme seien in einem Bauzeitenplan festgeschrieben. Kloster: „Der Baufortschritt befindet sich im Zeitplan. Daher gibt es keinen Grund, daran etwas zu kritisieren und zu fordern.“

Die weiträumig ausgeschilderten Umleitungen dienten ausschließlich dem überörtlichen Verkehr. Die Sperrungen vor Ort enthielten den Hinweis, dass die betroffenen Strecken und damit die komplette Ortsdurchfahrt von Groß Ilsede für den Anliegerverkehr frei sei. Die Gemeinde werde nochmals auf ihrer Internetseite auf die Möglichkeiten der Erreichbarkeit der Betriebe und Geschäfte hinweisen. „Dabei stehen wir weiterhin Vorschlägen der Unternehmen aufgeschlossen gegenüber“, so Kloster.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung