Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Bald soll es 45 neue Bauplätze geben

Ilsede / Groß Lafferde Bald soll es 45 neue Bauplätze geben

Groß Lafferde. Schon bald sollen in der Ortschaft Groß Lafferde wieder Bauplätze angeboten werden. Darüber wurde am Dienstagabend im Ortsrat Groß Lafferde diskutiert.

Voriger Artikel
Tante-Emma-Laden: Inhaberin verabschiedet sich in den Ruhestand
Nächster Artikel
Grundschul-Umbau für fast 1,4 Millionen Euro

Ein neues Baugebiet soll in Groß Lafferde entstehen.

Quelle: A

Durch die Fusion der Gemeinden Ilsede und Lahstedt zur neuen Gemeinde Ilsede hat sich die Umsetzung des Baugebietes, das östlich von Groß Lafferde entstehen soll, verzögert. „Der Rat der Gemeinde Lahstedt hatte es bereits auf den Weg gebracht, nun musste der Flächennutzungsplan in der Gemeinde Ilsede neu ausgelegt werden“, erklärt Ortsbürgermeister Rainer Röcken (CDU).

Die Gemeinde sei gerade dabei für das Gebiet „Hinter der Mühle“ einen neuen Bebauungsplan aufzustellen, erklärte Hans-Joachim Kloster von der Gemeinde Ilsede auf PAZ-Anfrage. Es sei damit zu rechnen, dass der Plan noch im ersten Halbjahr durch den Gemeinderat beschlossen werden kann. Die Erschließung und spätere Vermarktung läuft über einen privaten Investor. Es sollen 45 Bauplätze angeboten werden.

Bereits in Auftrag gegeben wurde in Groß Lafferde der Bau einer neuen Löschwasserzisterne im Gewerbegebiet B 1. „Ende April soll sie fertiggestellt sein“, berichtet Röcken.

Auf Antrag einer betroffenen Mutter hat sich der Groß Lafferder Ortsrat noch einmal des Themas Zebrastreifen an der Straße Zum Marktplatz, früher Dorfstraße, im Zuge eines sicheren Schulwegs angenommen. „Wir wollen noch einmal versuchen, dort einen Zebrastreifen zu bekommen“, so der Ortsbürgermeister. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, hatten betroffene Eltern eine Unterschriftenaktion für einen sicheren Schulweg gestartet, bei der 135 Unterschriften zusammengekommen seien. „Die Verwaltung hat uns zugesagt, eine Verkehrszählung in Auftrag zu geben“, sagt Röcken. Zuletzt hatte es vor etwa zehn Jahren dort eine Verkehrszählung gegeben, die geforderte Fahrzeugzahl wurde damals aber nicht erreicht.

mir

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung