Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Ausbau der Ortsdurchfahrt

Straßenausbau Gadenstedt Ausbau der Ortsdurchfahrt

Gadenstedt. Die Schäden an der Gadenstedter Ortsdurchfahrt sind unübersehbar - die Politik ist bereit, tätig zu werden. Nun hängt alles an dem Fördergeld: Wenn Zuschüsse fließen, soll der Ausbau der Ortsdurchfahrt Gadenstedt, der ehemaligen B 444, kommen. Ersten Schätzungen zufolge könnte dieser 3,5 Millionen Euro verschlingen.

Voriger Artikel
Ilsederin feiert heute Nouruz
Nächster Artikel
Diebe brachen in Haus ein

Die Schäden an der Gadenstedter Ortsdurchfahrt sind nicht zu übersehen.

Quelle: A

Bei dem Ausbau der Ortsdurchfahrt (Landwehr/Am Geierberg/Junkernberg/Am Brink)geht es um eine Strecke von 1,3 Kilometern. „Die Straße ist in einem sehr schlechten Zustand“, sagt Ilsedes Interims-Verwaltungschef Otto-Heinz Fründt (SPD). Die Gemeinde Ilsede hat bereits einen Antrag zur Förderung durch das Gemeindefinanzierungsgesetz gestellt, um in das Mehrjahresprogramm aufgenommen zu werden. Demnach könnte es einen Zuschuss von 65 Prozent für den gemeindlichen Teil am Straßenausbau geben.

Nun muss die Gemeinde dafür noch einen Vorentwurf und eine Kostenermittlung vorlegen. „Das kann nur ein Ingenieurbüro machen“, erklärt der Interims-Verwaltungschef. Daher habe nun der nicht öffentlich tagende Interims-Verwaltungsausschuss beschlossen, die Planung anzuschieben und dafür 166 000Euro bereitzustellen.

Lange Zeit war - auch auf Ortsrats-Ebene - darüber diskutiert worden, ob die Straße komplett ausgebaut oder nur saniert werden sollte. Nun macht Fründt deutlich: „Wir können nur den Komplettausbau fördern lassen.“

Der Ausbau könnte - bei entsprechendem politischen Votum - in den Haushalt 2016/2017 aufgenommen und umgesetzt werden. Auch die Anlieger werden dann zur Kasse gebeten - über die Höhe der Beiträge könne aber derzeit noch keine Auskunft gegeben werden, so Fründt.

- Fortgesetzt wird die Sanierung der Fahrbahndecke der Straße „An der Fuhse“ in Ölsburg im Abschnitt zwischen den Straßen „Fuhseauen“ und „Götzenburg“. Zwei Abschnitte wurden in den vergangenen Jahren bereits saniert, nun folgt der dritte. Laut Beschluss des Interims-Verwaltungsausschusses stehen dafür 65 000 Euro bereit.

mir

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung