Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Ausbau der Ortsdurchfahrt kostet 4,8 Millionen Euro

Gadenstedt Ausbau der Ortsdurchfahrt kostet 4,8 Millionen Euro

Gadenstedt. Für rund 4,8 Millionen Euro soll die Ortsdurchfahrt Gadenstedt ausgebaut werden. Im Zuge der Haushaltsberatungen in der Gemeinde Ilsede war das Vorhaben am Mittwochabend Thema im Ortsrat.

Voriger Artikel
Alt-Lahstedter müssen mehr fürs Abwasser zahlen
Nächster Artikel
Kreismeisterschaft der Kaninchenzüchter

Die Ortsdurchfahrt in Gadenstedt ist schon seit langem sanierungsbedürftig. Für 4,8 Millionen Euro soll sie ausgebaut werden.

Quelle: Foto: oh

Alleine stemmen muss die Gemeinde das Projekt aber nicht - es fließen Zuschüsse aus Landesmitteln. Zudem werden auch die Anwohner an den Ausbaukosten beteiligt, in welcher Höhe steht noch nicht fest. „Wir haben jetzt zehn Monate Zeit, die Planung voranzutreiben und uns zu entscheiden, ob wir 2017 ausbauen oder nicht“, erklärt Ortsbürgermeister Jürgen Heuer (SPD). Denn bis dahin könnten die Fördermittel abgerufen werden. Im Zuge des Ausbaus soll auch wieder eine Baumreihe am Freibad gepflanzt und die Kanalleitung in der Ortsdurchfahrt erneuert werden. Eingeplant sind für den Kanal 205 000 Euro.

Schon seit Jahrzehnten geplant, aber nie umgesetzt wurde die Sanierung der Ohestraße, die nun für das Jahr 2018 vorgesehen ist. „Bislang scheiterte es daran, dass andere Straßen als wichtigere Maßnahmen vorgezogen wurden“, so der Ortsbürgermeister. Ebenfalls saniert werden soll die Straße Teichstätte - allerdings ein Jahr eher.

Weitere Investitionen sind für Laptops für die Grundschule, ein Logistikfahrzeug für die Feuerwehr sowie eine Wasserrutsche für das Freibad und die geplante Zentralkläranlage vorgesehen.

In deren Zuge wurde im Ortsrat auch diskutiert: Anlieger hatten sich im Hinblick auf die bevorstehende Baumaßnahme mit einer Unterschriftensammlung an die Verwaltung gewandt, um zu verhindern, dass schwere Baufahrzeuge über die Gemeindestraßen fahren. Hierzu hätten Gespräche zwischen der Verwaltung und dem Realverband wegen einer möglichen Befahrung der Landwirtschaftswege stattgefunden, so Heuer.

Für Wirbel hatte auch das Baugebiet Zitterfeld gesorgt. Der Ortsrat möchte so schnell wie möglich mit der Erschließung des Bauabschnitts II und II mit insgesamt 42 Bauplätze beginnen und nicht länger auf die Umsetzung der Maßnahme warten. Das Geld stehe im Haushalt bereit: rund 400 000 Euro.

mir

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung