Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Auf den Spuren der „Eisenschaffenden Industrie“

Ilsede Auf den Spuren der „Eisenschaffenden Industrie“

Ilsede. Auf den Spuren der „Eisenschaffenden Industrie“, die die Region Ilsede seit mehr als 120 Jahren geprägt hat, begab sich CDU-, FDP- und PB-Landratskandidat Dr. Burkhard Budde jetzt gemeinsam mit Henning Lochstedt und Joachim Raschewski vom CDU-Ortsverband Ilsede.

Voriger Artikel
Delegation der Partnergemeinde Asse zu Besuch
Nächster Artikel
50 Bürger bei Sitzung von Ortsrat und Ausschuss

Am Grenzstein (von links): Manfred Vorberg, Dr. Burkhard Budde, Henning Lochstedt und Joachim Raschweski.

Manfred Vorberg vom Förderverein „Haus der Geschichte“, der die Radtour leitete, war selbst 20 Jahre lang im Hochofenwerk der Ilseder Hütte als Ingenieur beschäftigt und bei manchen Anlagen ein Mann der ersten Stunde. 1858 wurde die Ilseder Hütte gegründet und 1872 das Peiner Walzwerk gebaut. Eingestellt wurde der Erzabbau aus der Lagerstätte Bülten/Adenstedt 1976, der Hochofenbetrieb in Ilsede 1983, die Produktion von Kokerei und Kraftwerk 1995, erfuhren die Teilnehmer.

Die Industrialisierung verwandelte Bauerndörfer in Arbeiterdörfer oder schuf neue Siedlungen, da die Ilseder Hütte für viele Familien in Ilsede und Lahstedt Arbeitgeber war, erklärte Vorberg weiter. Zügig gelang die Integration der angesiedelten Hüttenarbeiter in die landwirtschaftlich geprägte Region. Zu Beginn der Geschichte der Industrie wurden 60 Mitarbeiter benötigt. Als sie geschlossen wurde, waren etwa 1800 eigene Mitarbeiter betroffen.

Zu den Stationen der Spurensuche gehörten auch der Grenzstein am Adenstedter Wald, der das Hoheitsgebiet des Herzogtums Braunschweig zum Königreich Hannover markierte, das Gelände des Emilie-Schachtes in Bülten, der eine Tiefe von 248 Meter hatte, das Altenheim Handorf, eine soziale Einrichtung, die auf Gerhard Lucas Meyer zurückgeht, sowie das ursprüngliche Gesellschaftshaus des Bergbaus Bülten/Adenstedt, der heutige Groß Bültener Hof.

Vorberg und Dr. Budde waren sich nach der Fahrt einig: „Die Geschichte einer Region ist ihr individueller Fingerabdruck. Und ohne Kenntnis der Geschichte kann man die Gegenwart nicht verstehen.“

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung