Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Apfelsaft für Kitas und Schulen in Lahstedt und Ilsede

Ilsede Apfelsaft für Kitas und Schulen in Lahstedt und Ilsede

Ilsede. Etwas Tolles erlebt haben jetzt die Viertklässler der Ölsburger Löwenburgschule: Gemeinsam mit Schulleiterin Maria Welzel besuchten sie den Betriebshof des Zweckverbands Lahstedt/Ilsede auf dem Hüttengelände, um hautnah mitzuerleben, wie ihre gesammelten Äpfel von der mobilen Apfelsaftpresse des Hildesheimer Mostexpresses zu leckerem Apfelsaft gepresst und in Fünf-Liter-Kartons abgefüllt wurden.

Voriger Artikel
Experten und Bürger sollen Ilsede mit der „Zukunftswerkstatt“ nach vorne bringen
Nächster Artikel
Morgenstern in der Kapelle Bülten

Die „gefräßige“ Apfelsaftpresse beim Zweckverband...

Nach kurzem Zögern fassten alle Kinder mit an und füllten nach und nach ihre 200 Kilo Äpfel in die Sammelbox der leistungsstarken Presse, die innerhalb von zehn Minuten alle Äpfel gewaschen, zu Mus zerkleinert und den herausgepressten Saft in den großen Sammelbehälter abgefüllt hatte. „Schaut mal, da kommt der Saft raus“, entfuhr es dabei dem begeisterten Marvin. Schier aus dem Häuschen war er, als ihm Christoph Hempel von den Lahstedter Grünen in einem Becher eine Kostprobe des frisch gepressten Safts zum Probieren reichte - die Ilseder und Lahstedter Grünen hatten diesen „Apfeltag“ organisiert.

Nach und nach nahmen alle Kinder regelrecht ehrfürchtig einen Schluck und beobachteten nun gespannt, wie der leckere Saft nach ausreichender Erhitzung in die Fünf-Liter-Beutel abgefüllt wurde. Insgesamt wurden 28 Kartons gefüllt und begeistert entgegengenommen. Diese sollen nun während des Schulfrühstücks an alle Schüler der Löwenburgschule ausgeschenkt werden.

Während die Ölsburger Schüler noch an der Abfüllstation warteten, zogen schon die Zweitklässler der Grund- und Hauptschule Groß Ilsede ihre mit Äpfeln beladenen Bollerwagen auf das Bauhofgelände und begannen mit dem Füttern der Presse. Und auch der blaue Transporter der Astrid-Lindgren-Schule fuhr vor und gab nach dem Öffnen der Heckklappe die Sicht auf eine unglaubliche Menge an gesammelten Äpfeln frei. Diese stammten unter anderem von der Streuobstwiese von Hans-Werner Kuklik und Helmut Liebelt aus Groß Bülten und waren von den Schülern der Astrid-Lindgren-Schule am Vortag geerntet worden.

Auch Abordnungen der Kindertagesstätten aus Bülten, Klein Ilsede und Gadenstedt nutzten die Apfelstation.

„Für die Kinder war es ein tolles Erlebnis“, sagte Organisator Jürgen Basedow-Clark von den Ilseder Grünen und verbindet das Gelingen dieser Aktion mit dem Dank an die Helfer. Auch Vorstandssprecherin Steffi Weigand zeigte sich begeistert. „Wir werden das Apfelsaftpressen auch im nächsten Jahr wieder anbieten“, stellt sie in Aussicht.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung