Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Anwohner wollen nicht für Sanierung aufkommen

Berliner Straße in Klein Ilsede stark beansprucht Anwohner wollen nicht für Sanierung aufkommen

Wegen der Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt von Klein Ilsede (B 444) ist die Berliner Straße extrem belastet (PAZ berichtete mehrfach). Im Namen der Anwohner haben Stephanie Weiser und Bernd Borngräber nun eine Liste mit Unterschriften an Ilsedes Bürgermeister Otto-Heinz Fründt überreicht.

Voriger Artikel
1500 Gäste kamen zum Weihnachtsball der Landjugend
Nächster Artikel
Krippenspiel mit Harfe und Gesang

Stephanie Weiser und Bernd Borngräber (r.) übergaben im Namen der Anlieger der Berliner Straße in Klein Ilsede eine Liste mit 96 Unterschriften an Ilsedes Bürgermeister Otto-Heinz Fründt.

Quelle: oh

Klein Ilsede. Weiser und Borngräber befürchten, dass die Anwohner für die aus ihrer Sicht unumgängliche Sanierung der Berliner Straße zur Kasse gebeten werden könnten. 96 Anlieger der Berliner Straße und weitere Klein Ilseder Bürger haben die Liste unterzeichnet.

Gefordert wird die Erneuerung der Straßendecke der Berliner Straße auf Kosten des Landes Niedersachsen, das für den Ausbau der Ortsdurchfahrt verantwortlich ist. „Wir Anlieger wollen nicht für Schäden an der Straße aufkommen, die wir nicht zu vertreten haben“, sagt Weiser.

Dass die Berliner Straße erheblichen sichtbaren und nicht sichtbaren Schaden genommen hat und eine Sanierung unumgänglich sei, steht für die Anlieger fest. „Der Unmut der Anwohner bezüglich des Verkehrsaufkommens ist generell berechtigt, die Situation ist sehr unbefriedigend“, sagt Michael Take, allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, auf Nachfrage.

Für die eventuelle Sanierung der Straße sei allerdings die Gemeinde zuständig, die in Fällen wie diesen den Umleitungsverkehr über Gemeindestraßen gewährleisten müsse. Anliegerbeiträge werden beim Ausbau von Straßen fällig, was in diesem Fall aber nach Kenntnis von Take und auch vom zuständigen Fachbereichsleiter Jürgen Rengers in den nächsten Jahren nicht geplant sei.

Um Veränderungen des Zustands der Straße zu ermitteln, haben Gemeinde-Mitarbeiter aus dem Baubereich den Straßenzustand vor dem Beginn der Maßnahme dokumentiert und werden dies nach Abschluss erneut tun.

Hintergrund: Seit Anfang März 2015 ist die Klein Ilseder Ortsdurchfahrt gesperrt. Der öffentliche Personennahverkehr und der Anliegerverkehr wird durch die Berliner Straße umgeleitet. Zudem nutzen viele Auto- und auch Lkw-Fahrer die kleine Straße widerrechtlich als inoffizielle Umleitungsstrecke. Laut der Anlieger nutzen mehr als 5500 Fahrzeuge täglich diese Strecke, die dafür nicht ausgelegt ist. Zudem sind viele von ihnen zu schnell in der 30er-Zone unterwegs, wie Messungen belegt haben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

2e7e1a22-5268-11e7-b870-8d64d1d73437
Die Gewinner bei „Gemeinsam helfen“

Die Preisverleihung zur PAZ-Initiative „Gemeinsam helfen“ fand erstmals in der St.-Jakobi-Kirche statt. Mehr als 100 Gäste waren gekommen, um die Gewinner zu feiern, die von den PAZ-Lesern per Telefonabstimmung gewählt wurden. 53 soziale Projekte werden mit insgesamt 15000 Euro unterstützt.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung