Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Als in der Bierstraße noch die Kutsche hielt

Broschüre über den Groß Lafferder Henning Böttcher Als in der Bierstraße noch die Kutsche hielt

Eine von Harry Willich erarbeitete Broschüre über das Leben und Wirken des Groß Lafferders Henning Böttcher hat jetzt der Förderverein Burg Steinbrück gemeinsam mit dem Heimat- und Kulturverein Groß Lafferde veröffentlicht. Sie trägt den Titel „Diener zweier Herren - Henning Böttcher“ und umfasst 50 Seiten.

Voriger Artikel
„Trojka“ begeisterte in ausverkaufter Stellmacherei
Nächster Artikel
Anzahl der Spielplätze soll reduziert werden

Stefanie Quindel präsentiert die Broschüre in ihrer Buchhandlung.

Quelle: Picasa

Groß Lafferde. Erzählt wird die Geschichte von Henning Böttcher, der 1500 auf dem Hof an der Saustraße in Groß Lafferde das Licht der Welt erblickte. „Er wurde hineingeboren in eine Zeit, die von ständigen Kriegswirren heimgesucht wurde“, erläutert Siegfried Skarupke vom Förderverein Burg Steinbrück. So stand Böttcher als junger Mann an der Seite des Kommandanten Fritz von Oberg, als die Burg Peine verteidigt wurde. Wenig später diente Böttcher bei der Schlacht bei Soltau dem Bischof. 1553 überlebte er „das Gemetzel“ bei Sievershausen. Henning Böttcher starb 1575 in seinem Heimatort. „Unterhaltsam, spannend und informativ wird der Leser in eine Zeit zurückversetzt, in der noch die Postkutschen in der Groß Lafferder Bierstraße hielten und in der bei der Bevölkerung noch großes Leid herrschte“, so Skarupke. Im Vordergrund der Erzählungen stehen dabei die Orte Groß Lafferde, Peine und Steinbrück.

Die Broschüre im Format 30 mal 21 Zentimeter Zeichnungen des Autors Harry Willich ist ab sofort bei der Buchhandlung Stefanie Quindel, Eichstraße 12, in groß Ilsede zum Preis von zehn Euro erhältlich. Der Erlös fließt ausschließlich der Vereinskasse zu.

Übrigens: Auch den Bastelbogen der Burg Steinbrück (PAZ berichtete) gibt es in der Ilseder Buchhandlung. Entworfen hatte den Bogen, mit dem man unter Gebrauch von Schere und Kleber die Burg Steinbrück nachbauen kann, vor rund zehn Jahren Detlef Maganus aus Steinbrück. Siegfried Skarupke hat ihn nun überarbeitet. Der Bausatz kostet fünf Euro, der Erlös dient dem Erhalt der Burg Steinbrück.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung