Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Als die Berta noch mit dem Milchwagen kam

Ilsede Als die Berta noch mit dem Milchwagen kam

Ilsede . Mit solch einem Ansturm hatten die Ilseder Landfrauen nicht gerechnet: 90 Besucher hatten sich im Veranstaltungszentrum Komed eingefunden, um sich mit auf eine Reise in die Vergangenheit der Dörfer Groß Ilsede und Ölsburg nehmen zu lassen.

Voriger Artikel
Motorradpfarrer: Neues von "Wumm"
Nächster Artikel
150 Besucher bei Frühschoppen mit Teo's Musikanten

Zeigen die Erinnerungsstücke: Manfred Nothnagel, Ilse Schwark (vorn) und Ilse Schulz. Eine der historischen Aufnahmen (kl. Bild): Der Lebensmittelladen Walter Podlesch und das Elektrogeschäft Warthmann im Jahre 1957.

Quelle: nic/oh

Den Auftakt machte Heimatpfleger Manfred Nothnagel. Er hatte aus einer Fülle an Dokumenten eine interessante Bilderschau mit alten Gebietskarten, Gründungsurkunden, Luftbildern und Fotos von der Ilseder Hütte zusammengestellt. „Groß Ilsede und Ölsburg hatten noch um das Jahr 1820 gerade mal ein paar Hundert Einwohner. Durch die Industrialisierung gab es einen Schub, sodass heute in jedem Dorf fast 2800 Menschen leben“, so Nothnagel.

Nach den vielen Fakten rezitierte Ilse Schwark ein Gedicht zur Hagelfeier: „Alkohol in Bauernschädeln tut die Wirkung nicht verfehlen. Im Zickzackschritt gings zu Max Meyer. Dort endete die Hagelfeier!“ Auch zur Milchwirtschaft hatte sie einiges zu berichten. So mancher Zuhörer erinnerte sich noch an die Zeiten, als Berta Oberg mit dem Milchwagen durch die Straßen fuhr und schließlich in der Schlachterei Keunecke einen Laden eröffnete.

Nach einer Pause bei Kaffee und Kuchen gab es weitere Einblicke in die Vergangenheit: Friedhelm Pape erzählte über das Hausschlachten, Margarete Brandes über ihre Ankunft in Ilsede. Mit der Anekdote zur Erntekrone, die in einem kalten Winter einfach aufgefressen wurde, endete der vergnügliche und interessante Nachmittag. Im Anschluss hatten die Gäste noch Gelegenheit, die ausgestellten Erinnerungsstücke von der gerupften Erntekrone bis hin zum Originalsessel aus dem Casino der Ilseder Hütte in Augenschein zu nehmen.

Wegen der großen Nachfrage wird es eine zusätzliche Veranstaltung unter dem Titel „Bildernachmittag mit historischen Fotos aus Groß Ilsede und Ölsburg“ geben. Diese findet am Sonnabend, 7. Juli, um 15 Uhr im Komed statt.

nic

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung