Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Abschlussveranstaltung des Ferienprogramms war ein voller Erfolg

Ilsede Abschlussveranstaltung des Ferienprogramms war ein voller Erfolg

Ölsburg. Seinen würdigen Abschluss fand das Ilseder und Lahstedter Ferienprogramm jetzt in einer bunten und abwechslungsreichen Feier in Ölsburg.

Voriger Artikel
Hunderte Besucher beim Rathausfest
Nächster Artikel
Arbeitskreis Dorfgeschichte: Rathaus ist Thema im Schaukasten

Noch einmal ausgelassen rumhüpfen konnten die Kinder beim Abschluss der Ferienprogramms.

Quelle: im

Für Kinder mit Ferienpass öffnete sich ein auf dem Edeka-Parkplatz eigens abgesperrter Bereich. Doch auch spontane kleine Besucher ohne Pass durften mittoben.

Dass diese Abschlussveranstaltung erneut viele Besucher anzog, dafür hatten sich die Organisatoren und Freiwillige um „Mr. Ferienprogramm“ Martin Hoffmann tüchtig ins Zeug gelegt. Schon lange vor dem offiziellen Beginn hatten sie die riesige Hüpfburg auf dem Parkplatz und die weiteren Stände aufgebaut, wie Kinderschminken und ein Glücksrad, so dass pünktlich begonnen werden konnte.

So eröffnete Martin Hoffmann das Fest, indem er sich herzlich bei den Spendern und Freiwilligen bedankte. „Die Zusammenarbeit mit und zwischen den verschiedenen Vereinen und vor allem mit Edeka ist herausragend“, würdigte Hoffmann das Engagement der vergangenen Wochen. Auch Gemeindebürgermeister Wilfried Brandes lobte die Leistung der Organisatoren, bevor er sich mit sichtlichem Spaß unter die Schaulustigen mischte.

Der Hauptanziehungspunkt blieb an diesem Tag aber die Mega-Hüpfburg, die mit kleinen Kletterwänden, Rutschen und Rampen sowie Tunneln wirklich viel zu bieten hatte. Immer zu zweit wurde der Parcours erklommen und so sorgte er für viele Lacher. Auch das Bungee-Trampolin-Springen war gut besucht und kleinere Schlangen entstanden auch hier.

Zu denjenigen, die die Attraktionen mit viel Begeisterung testeten, gehörte auch Patrick Bünning aus Klein Ilsede. „Die Hüpfburg ist cool und das Bungeespringen auch“, erklärte der Neunjährige. Die vielen Süßigkeiten und herzhaften Snacks hätten ihm aber am Besten gefallen, zog Patrick sein eigenes kleines Fazit vom Kinderferienprogramm 2014.

Auch Ferienchef Martin Hoffmann war erneut sehr zufrieden: „Wer nicht mitmacht, kann auch nichts erleben“, erklärte er mit einem Augenzwinkern. „Wir sind mit dem Ferienprogramm erneut sehr zufrieden. Bei der letzten Fahrt in den Harz hätten es etwas mehr Kinder sein dürfen, dafür waren bei den Nachtwanderungen immer viele Anmeldungen da und die Fahrten zur Feuerwehr und Polizei in Peine waren der absolute Renner.“

jaw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung