Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
40. Straßenfest „Im Sandmorgen“ gefeiert

Oberg 40. Straßenfest „Im Sandmorgen“ gefeiert

Oberg. Anfang der 1970er-Jahre begannen Bürger in Oberg mit der Besiedlung des Neubaugebietes „Im Sandmorgen“. Damals war es üblich, sich gegenseitig nicht nur mit Rat, sondern auch mit Tat zur Seite zu stehen, und so entstand im Laufe der Jahre ein Zusammengehörigkeitsgefühl.

Voriger Artikel
Groß Lafferde kürte seine neuen Volksfest-Könige
Nächster Artikel
Ölsburg erwacht aus Dornröschenschlaf

Die „Sandmorgenleute“ freuen sich über ihr Straßenfest.

Es war daher nicht verwunderlich, dass im Sommer 1977 das erste Straßenfest gefeiert wurde. Aber nicht nur die Hauseigentümer, sondern auch alle Mieter mit allen Kindern wurden zum Straßenfest eingeladen. Die Feier fand jetzt bereits zum 40. Mal statt.

Wolfgang Hoyka und Frank Konopatzki haben das erste Fest organisiert. Wolfgang Hoyka ist kurze Zeit später „Im Sandmorgen“ ausgezogen - und die Organisation wurde dann viele Jahre von Gerd Diester und Frank Konopatzki übernommen. Seit 2014 sind jüngere Leute in der Verantwortung. Mit Christian Schernich und Stefan Strnad ist die Organisation des Straßenfestes nun in besten Händen.

Zur Vorbereitung auf das Fest gehört das Schmücken der Straße mit Girlanden - und seit dem 10. Straßenfest gibt es ein großes Schild mit der Aufschrift: „10. Straßenfest im Sandmorgen“. Seppel Theuer erneuert jedes Jahr das Schild mit der aktuellen Zahl. Dieses Jahr fand nun das 40. Traditionsessen statt: Es gab Spanferkel mit Sauerkraut, dazu Baguette. Samstagabend kam es auf den Tisch, und Sonntagmittag wurden die Reste, angereichert mit Lilo Eisenblätters Klößen, verzehrt. Der Sonntagnachmittag war immer in besonderer Weise den Kindern gewidmet. Dosen- und Pfeilwerfen, Straßenkegeln, Sommerskilaufen, Mohrenkopfwerfen, Dampflokfahren waren nur einige der vielen Aktivitäten. Die Kinder von damals sind heute jedoch erwachsen. Und da es „Im Sandmorgen“ nur noch wenige Kinder gibt, findet kein Kindernachmittag mehr statt. Höhepunkt am Sonntagnachmittag ist für die Erwachsenen das gemeinsame Kaffeetrinken. Die „Sandmorgenleute“ hoffen, dass das Fest noch viele Jahre gefeiert wird.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung