Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
220 Zuschauer sahen Fünf vor der Ehe: A-cappella-Band begeisterte im Schulzentrum

Ilsede 220 Zuschauer sahen Fünf vor der Ehe: A-cappella-Band begeisterte im Schulzentrum

Ilsede . Fünf junge Männer und ihre Stimmenbänder, da steckt so einiges drin. Die Band Fünf vor der Ehe hat jetzt etwa 220 Zuschauer in der Aula des Schulzentrums Ilsede a cappella überzeugt. Die Band um Tobi, Sascha, Martin, Christian und Til aus Hannover wurde von dem Kulturverein Gadenstedt eingeladen, um den Ilsedern zu zeigen, was „Mann“ so alles mit Stimme machen kann.

Voriger Artikel
Realschule Ilsede: In Sachen Straßenverkehr gut unterwegs
Nächster Artikel
Schwerer Bandendiebstahl in Ilsede: Sohn bestiehlt Vater

Fünf vor der Ehe spornten das Publikum immer wieder an: Die rund 220 Zuschauer machten gerne mit.

Quelle: im

„Im Grunde ist die Musik nur Pop. Mit dem Mund kann man alles nachmachen. Da setzt man sich einfach hin und im Grunde braucht man dann nur noch den Anfangston“, so Sascha, „der Bass“ der Band. So einfach, wie es klang, sah es auch aus, allerdings steckte eine Menge dahinter. So erzählte die Band über ihre fast täglichen Probezeiten, ihre Auftritte am Wochenende und startete mit fast jeder Geschichte in ein neues Lied hinein. „Das Konzert ist spitze! Es ist sehr abwechslungsreich und die Band bindet das Publikum schön mit ein“, befand Lennart van Beesel (17). Auch die 16-jährige Alina Köhler aus Klein Ilsede war begeistert von der schönen Stimmung und der Comedy, mit der die Band locker unterhielt.

Aber nicht nur damit unterhielten die Fünf ihre Fans. Das bunt gemischte Publikum musste auch bei den sommerlichen Temperaturen Liedtexte und Tanzbewegungen lernen und ordentlich mitmachen. So mussten sie zum Beispiel einen Ohrwurm erraten, mit dem „der Bass“ Sascha seine Bandkollegen so manchmal auf die Palme bringt. Daraus wurde dann ganz schnell mal ein Medley von bekannten Stücken wie der Hit „Firework“ von Katy Perry, „Männer sind Schweine“ von „Die Ärzte“ oder „Big, big World“ von Emilia. Die Vorsitzende des Kulturvereins Alte Stellmacherei, Jutta Reuting, war zufrieden: „Die Band ist perfekt für diese Veranstaltung.“

Aus dem Publikum hörte man immer wieder lauten Applaus und die Begeisterung lag in der Luft. Nicht nur vor der Bühne, auch auf der Bühne war die Begeisterung sichtlich zu sehen, als die Band nach einem tollen Konzert Standing Ovations bekam. „Das Publikum war total Hammer. Bei dieser Hitze haben die Leute super mitgemacht. Man sagt ja immer: ‚Die unterkühlten Norddeutschen‘. Aber diese Region gehört ganz bestimmt nicht mit dazu“, lautete das Fazit von Bandmitglied Tobi.

cw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung