Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
150 Gäste bei Konzert in der Markuskirche

Ilsede-Bülten 150 Gäste bei Konzert in der Markuskirche

Bülten . Zu einem besonderen Adventskonzert begrüßte Pastor Martin Blasig jetzt 150 Gäste in der festlich geschmückten Markuskirche in Bülten: „Mache dich auf, werde Licht, denn dein Licht kommt. Das Licht der Güte Gottes erreicht uns in der Adventszeit. Wir antworten darauf mit unseren Gebeten, mit Singen und unserer ausdrucksvollen Kirchenmusik. So ist dieses Adventkonzert für mich immer ein Höhepunkt in der Adventszeit.“

Voriger Artikel
Fanfarenzug: Weihnachtsfeier mit „Einseifen“ neuer Mitglieder
Nächster Artikel
Myriam Laplante: Installationskünstlerin in Ilsede

Auszeichung: Ehrenkirchenvorsteher Helmut Walkling (r.)  und Pastor Martin Blasig (halb verdeckt) ehrten Chorleiterin Ursula Nix.

Wolfgang Motzka an der Orgel stimmte mit dem Choral „Nun komm, der Heiden Heiland“ von Johann Sebastian Bach auf den Advent ein. Es folgte ein abwechslungsreiches Programm, das durch passende Lesungen, vorgetragen von Kirchenvorstehern, bereichert wurde. Chor und Solisten und Instrumentalisten wechselten sich ab. Besonders schön erklangen die leuchtend klaren Stimmen von Ingrid Struck und Christiane Hussy in dem weihnachtlichen Duett „Hosianna, dem Sohn Davids“ von Heinrich Grimm. Günter Werner erfreute mit seinem warmen Bariton in „Lieben Herz bedenke doch“ von Freylinghausen.

Ein ganz besonderer Genuss war der Klang der Traversflöte, gespielt von Hussy und dezent und gefühlvoll begleitet von Hanno Diedrichs am Cembalo, der die festliche Stimmung in der Kirche aufnahm. Es erklangen Affettuoso und Allegro aus der Sonate in D für Traversflöte und Cembalo. In dem vierstimmigen Chorsatz „Hoch tut euch auf“ von Christoph von Gluck zog der Chor die Zuhörer in den Bann der vorweihnachtlichen Stimmung und bereitete vor auf den vierstimmigen Chorsatz „In tiefer Nacht trifft uns die Kunde“, der ganz am Ende des Konzertes erklang. Die Zuhörer dankten mit einem langanhaltenden Applaus.

Chorleiterin Ursula Nix wurde am Ende des Konzertes für 30 Jahre Chorleitung in der Markuskirche geehrt. Pastor Martin Blasig und Ehrenkirchenvorsteher Helmut Walkling dankten Nix für viele Konzerte, ihr enormes Engagement für die Kirchenmusik und ihren treuen Dienst bei Gottesdiensten und Veranstaltungen der Kirchengemeinde.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung