Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Bühnen und Profi-Bands

Rock am Pfannteich Zwei Bühnen und Profi-Bands

Gestern haben die Veranstalter des Rock am Pfannteich ihr Konzept vorgestellt. Tenor: In diesem Jahr wird das Festival im Freibad größer, besser und professioneller.

Voriger Artikel
Mehrum: Gerstenfeld steht in Flammen
Nächster Artikel
„Der Geburtenrückgang ist erschreckend“

Bereiten das Rock-Festival im Freibad am Pfannteich vor (von links): Margarete Seifert, Melanie Hofmeister, Norbert Bormann und Thore Lindemann.

Quelle: sur

Hohenhameln. Zwei Bühnen statt einer soll es geben – damit ununterbrochen gerockt werden kann. Im vergangenen Jahr hat in den Pausen ein DJ gespielt. Jetzt treten die 14 Bands abwechselnd mal auf der großen, mal auf der kleinen Bühne auf.

Während die kleine Bühne genauso groß sei wie im vergangenen Jahr, messe die zweite das doppelte, betont Veranstaltungstechniker Thore Lindemann. „Wie haben diesmal deutlich routiniertere, bessere Bands. Viele sind auch von der Besetzung her größer – da wird es auf einer kleinen Bühne schnell kuschelig“, sagt er.

Bekannte Namen sind unter den Künstlern zwar nicht zu finden, „aber das ist für sechs Euro Eintritt auch nicht drin“, sagt Lindemann. Wichtig ist ihm, dass die Live-Bands für gute Stimmung sorgen. „Besonders freut mich, dass wir TOS gewinnen konnten“, sagt Lindemann. „Die haben im vergangenen Jahr vor 100 000 Leuten am Brandenburger Tor gespielt.“ Andere Bands könnten bereits Auftritte bei Rock am Ring oder beim Highfield-Festival vorweisen. Doch auch lokale Gruppen sind dabei, wie Tourist und Goldrush aus Hohenhameln.

Nicht nur die Musik, sondern auch die Organisation soll diesmal professioneller werden. Im vergangenen Jahr fiel kurz vor dem Auftritt der Hauptband der Strom aus – weil Lastwagen die Kabel plattgefahren hatten. „Wir haben aus dem Fauxpas gelernt“, sagt Mitorganisator Norbert Bormann. Diesmal würden professionelle Kabelbrücken benutzt oder die Kabel mithilfe eines Gerüsts über die Straße hinweg verlegt.

Eine weitere Neuerung ist der Zeltplatz: Hinter dem Beachvolleyball-Feld können Besucher campen, die eine weite Anreise haben.

sur

Infos und Tickets gibt es im Internet unter www.ruebenrock.de. Karten können zudem bei Norbert Bormann, im Freibad, im Reisecenter, im Lotto-Laden und beim Delphin-Grill erworben werben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung