Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Weihnachtsmarkt in neuem Lichterglanz

Hohenhameln Weihnachtsmarkt in neuem Lichterglanz

Hohenhameln. Festliche Stimmung herrschte am Samstag in Hohenhameln. Der Weihnachtsmarkt zwischen beiden Kirchen und rund um das Dorfgemeinschaftshaus war ein voller Erfolg.

Voriger Artikel
Weihnachtsmarkt und Hobbykunst-Ausstellung
Nächster Artikel
Mehrumer Weihnachtsmarkt: Bunte Buden und Musik

Reges Treiben herrschte auf dem Platz vor dem Dorfgemeinschaftshaus.

Die Veranstalter, Ulrich Mangeng als Vorsitzender des TSV Hohenhameln und Heiner Goldbeck, ortsansässiger Geschäftsmann, waren sehr zufrieden.

Die Vereine und Institutionen präsentierten sich an ihren Ständen, die Kirchen hatten geöffnet und überall gab es im Laufe des Tages gut besuchte Vorstellungen und Aktionen. Besonders festlich wurde es, als mit Einbruch der Dunkelheit der leuchtende Ahorn vor dem Dorfgemeinschaftshaus in ganzer Pracht erstrahlte.

Etwa 5000 Euro kostete die neu installierte „Lichtshow“ und wurde durch Spenden vieler ortsansässiger Firmen, Bürger und Institutionen möglich. „Der Leuchtbaum ist das I-Tüpfelchen der Hohenhamelner Adventsbeleuchtung“ freuten sich Mangeng und Goldbeck.

Großen Grund zur Freude hatte auch die evangelische St.-Laurentius-Stiftung Hohenhameln. Im Rahmen des Veranstaltungsprogramms übergab der Ilseder Künstler Horst Apel 94 gerahmte Bilder an die Stiftung. Diese wird die Bilder verkaufen. Der Verkaufserlös fließt der Stiftung zu. „Ich freue mich über jedes Bild, welches einen neuen Besitzer findet“, erklärte Apel.

Die Radierungen, Linoldrucke, Aquarelle und Pastellkreidezeichnungen sind allesamt Werke, die noch nie der Öffentlichkeit gezeigt wurden. Apel sei ein Förderer der Stiftung der ersten Stunde, führte Wilfried Wollny, Kuratoriumsvorsitzender, in seiner Dankesrede aus. Der 69-jährige Künstler hat ein ganz einfaches Motiv für sein sehr vielfältiges Engagement: Er möchte überall so helfen, wie es in seinen Kräften steht.

Der seit 2010 bestehenden Stiftung hilft der Erlös ihr Ziel, das aktive kirchliche Gemeindeleben zu erhalten, zu verwirklichen. Das Stiftungsgeld werde ganz unterschiedlich verwandt, wie Silke Kortemme, stellvertretende Vorsitzende des Förderkreises der Stiftung, ausführte. Ob Friedhofsbänke, finanzielle Hilfe für Familien oder auch „Förderung von Projekten, die sonst keiner fördert“ - die Stiftung hat schon viel möglich gemacht. Apels Spende soll helfen, diesen Weg fortzusetzen. Wollny und Pastor Hans Schweda dankten dem Künstler ausdrücklich für seine Großzügigkeit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung