Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Von Buschtrommeln und Wildschwein Willi

Hohenhameln Von Buschtrommeln und Wildschwein Willi

Hohenhameln. Von der herrlich albernen "African Bushmen Group" bis zum schweißtreibenden Gangnam-Tanz: Die Hohenhamelner Rosenmontagssitzung glänzte in diesem Jahr vor allem durch die grandiose Bühnenshow. Und beim Auftritt einer tollpatschigen Jägerstruppe brüllte das Publikum vor Lachen.

Voriger Artikel
Kinder feierten Fasching
Nächster Artikel
Hohenhameln: Gasthaus Busse ist verkauft

Rosenmontag in Bad Hohalia: Durchs Programm führte der frischgebackene Oberbürgermeister Frank Tichter (Mitte).

Quelle: im

Es war eine Welturaufführung: „Die Jagd auf Willi das Wildschwein“ hatten sich Jägerskameraden von Oberbürgermeister Frank Tichter eigens für die Rosenmontagssitzung in Hohenhameln ausgedacht - schließlich stand die Show unter dem Motto „Wollt ihr mit mir jagen, müsst ihr was vertragen“. Bei dem Slapstick-Auftritt brüllte das Publikum vor Lachen: Erst ging in den unpassendsten Momenten die Flinte los, dann baumelte der Jäger am Hochsitz, weil die Kulisse wegrollte.

Wunderbar albern war auch die „African Bushmen Group“ rund um Oberbürgermeister Michael Holsteiner. Leicht bekleidet mit Fellen im Tiger- und Leo-Muster, die kaum ihre blanken Bäuche bedeckten, trommelten die Männer wild auf Gymnastikbällen herum - und hatten so einen Spaß dabei, dass der Funke unweigerlich aufs Publikum übersprang.

Elke Rathai hatte die Tanzgruppe trainiert, ihre Kostüme hatte Elke Holsteiner gestaltet. Doch nicht nur hinter den Kulissen spielen die Frauen der Oberbürgermeister eine große Rolle. Frank Tichters Frau Sabine stand mit den Hohenhamelner Hühnern auf der Bühne: Sie boten eine Mischung aus Muppet-Show und Schwarzlicht-Ballett. Die Frauen waren komplett in schwarz gekleidet und traten vor dunklem Hintergrund auf, sodass auf der Bühne nur ihre Puppen zu sehen waren, die mit ihren langen Hälsen und langen Beinen einen albernen Storchentanz aufführten. Das Publikum jubelte, die Frauen mussten gleich noch einmal tanzen - genau wie Bastian Artelt mit seinem Auftritt im Gangnam-Style, der ihn und seine vier Damen ganz schön ins Schwitzen brachte.

Power hatte auch die Tanzgruppe von Laura Sandmann, die zum ersten Mal dabei war und mit Zumba „das Blut der Oberbürgermeister zum Kochen“ brachte, so Tichter. Aber auch altbewährte Akteure brachten das Publikum zum Lachen und Schunkeln: Büttenredner Jürgen Auerswald stand bereits zum 30. Mal beim Hohenhamelner Rosenmontag auf der Bühne, die Rottensänger feierten gar ihr 50-jähriges Bestehen. Mit „Jäger lügen nicht“ brachten sie dem frisch-gebackenen Oberbürgermeister Frank Tichter ein rührendes Ständchen.

Im nächsten Jahr werden sie Malte Cavalli besingen: Ihn haben die Oberbürgermeister von Bad Hohalia zum neuen Oberochsen gekürt. Cavalli kennen viele Hohenhamelner bereits als Vorsitzenden des Kulturvereins, Versicherungsmakler und FDP-Politiker. Launige Reden hat er bisher nur im Ratssaal gehalten. sur

Die besten Sprüche

„Was haben Spargelstecher und Päpste gemeinsam? Bei beiden hält der Pole länger durch.“

Jochen Witte alias „Hausmeister Krause“ zu Papst Benedikts Rücktritt


„LED-Beleuchtung – ich glaube, das heißt ‚leider ewig dunkel’.“

Andrea Ebeling von den „Kohlrabi-Expressen“ über die neuen Straßenlaternen in Hohenhameln


„Und ich dachte schon, das heißt ‚Lutz Erwig – Danke!’“

Petra Moderow zum selben Thema


„Manche lassen sich den Giebel verkleiden / Ich mache das mit Schützenscheiben“

Der frischgebackene Oberbürgermeister Frank Tichter in seiner Antrittsrede über seine Mitgliedschaft im Männerschützencorps (MSC)


„Wenn er dann zu viel getankt / es am Treffen schon mal krankt.“

Büttenredner Jürgen Auerswald über des Schützen Zielsicherheit


„Ich warte noch auf den Tag, wo Wowereit vor die Kameras tritt und sagt: ‚Niemand hatte die Absicht, einen Flughafen zu errichten.’“

Die „Kohlrabi-Expressen“ über den Berliner Groß-flughafen, der wohl nie fertig wird


„Zugabe kommt – seid ruhig jetzt!“

Tichter zum johlenden Publikum, dass einen weiteren Auftritt der Funkengarde verlangt


„Herzlichen Dank und wir wünschen euch weiterhin viele moderate Stürme.“

Tichter bedankt sich bei den Sponsoren, zwei ortsansässigen Dachdeckerbetrieben

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung