Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Vom Nobelhotel zum Ärztehaus

Hohenhameln Vom Nobelhotel zum Ärztehaus

Vor 100 Jahren war es Hotel, Gasthaus und Kino in einem, jetzt ist es ein Gesundheitszentrum: Das Gebäude an der Clauener Straße 1 in Hohenhameln ist nicht mehr wiederzuerkennen. Apothekerin Plonja Nickell hat es gekauft und komplett umbauen lassen.

Voriger Artikel
Einbrecher scheiterten schon an der Tür
Nächster Artikel
Deutscher Wetterdienst sucht Klimaforscher

Damals und heute: 1911 wurde das „Weiße Roß“ errichtet, ein Nobelhotel mit Restaurant. Jetzt ist das Gebäude ein modernes Gesundheitszentrum. Apothekerin Plonja Nickell hat das Haus an der Clauener Straße gekauft und umgebaut.

Quelle: sur/2

Hohenhameln . Der Aufzugschacht steht mitten im Labor, in den ehemaligen Hotelzimmern hat ein Zahnarzt seine Praxis, und der Projektorraum des ehemaligen Landkinos ist jetzt ein Klo. „Hier ist nichts mehr, wie es mal war“, sagt Plonja Nickell – und klingt ein wenig stolz. Auch der Verkaufsraum ihrer Apotheke ist mit dem Umbau auf die dreifache Größe gewachsen.
Als das Haus vor etwa einem Jahr zum Verkauf stand, stand Nickell vor der Wahl: „Entweder wir gehen das Risiko ein, dass ein Investor das Gebäude kauft und uns rauswirft – oder wir kaufen es selbst und sichern damit Arbeitsplätze.“ Sie investierte.

Die Summe will Nickell nicht verraten, nur so viel: „Wir konnten es günstig erwerben – aber was danach kam, war teuer.“ Schließlich war das Haus seit Jahrzehnten nicht renoviert worden, vieles stammte noch „aus Kaisers Zeiten“, sagt Nickell. Als Bauarbeiter die Zwischenwände einrissen, entdeckten sie altes Fachwerk: „Davon wussten wir vorher nichts.“ In einer Wand wurde sogar ein Tresor gefunden: „Es hat vier Stunden gedauert, den aufzuschweißen – leider waren nur alte Kassenbücher vom Restaurant drin.“

Seit drei Jahrzehnten besteht die Laurentius-Apotheke, Nickell hat sie 2003 von ihrer Mutter Alraune Reich übernommen. Vorher war an derselben Stelle ein Bekleidungsgeschäft, noch früher ein Hotel mit Restaurant. Gebaut wurde das Haus 1911, also vor genau 100 Jahren. Das „Weiße Roß“ war damals äußerst modern, hatte einen Biergarten und eine Kegelbahn. Im Saal hielt das erste Landkino Einzug. Später, als das Gasthaus längst geschlossen hatte, kaufte die Gemeinde den Saal und baute ihn zum Dorfgemeinschaftshaus um.

Inzwischen wirkt das Haus wieder sehr modern. „Es ist großartig geworden“, findet auch Hohenhamelns Ortsbürgermeister Gerhard Bankes. „Das Gebäude prägt seit Jahren das Ortsbild. Es ist wirklich eine Freude, dass es so schön geworden ist.“ Jetzt müsse nur noch das Dorfgemeinschaftshaus in derselben Farbe gestrichen werden, findet er – „damit das Gebäude eine Einheit bildet.“

sur

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung