Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Verzinkerei in Mehrum arbeitet sogar für Brad Pitt

Mehrum Verzinkerei in Mehrum arbeitet sogar für Brad Pitt

Es blubbert wie in einem Teekessel, als das Stahlteil in die dunkelgrau glänzende Flüssigkeit eintaucht. Doch es ist kein kochendes Wasser, was da brodelt – sondern flüssiges Metall.

Voriger Artikel
Deutscher Wetterdienst sucht Klimaforscher
Nächster Artikel
Ein Brite, der deutsche Autos liebt

Frisch verzinkt: Dieses Stahlteil hat gerade ein Bad genommen – in flüssigem Metall bei 451 Grad Celsius.

Quelle: cb

Mehrum. 451 Grad heiß ist die zähflüssige Masse im Kessel der Verzinkerei in Mehrum. Selbst in zwei, drei Metern Entfernung brennt die Luft wie in der Sauna – Waldemar Jäkel trägt trotzdem Helm und Blaumann. Mit einer Art überdimensionalem Hockey-Schläger schiebt er vorsichtig die Asche zur Seite, die sich auf der spiegelglatten Oberfläche des flüssigen Zinks gebildet hat. Das sogenannte Flussmittel, mit dem der Stahl benetzt war, ist beim Eintauchen sofort verbrannt. Nur Minuten später zieht eine Art Kran – die Traverse – die Stahlteile langsam wieder aus dem Kessel. Und was vorher schmutzigbraun vom Flussmittel war, glänzt nun wie Silber. Eine Schicht Zink, so dünn wie ein Haar, ist mit dem Eisen verschmolzen und sorgt dafür, dass es jahrzehntelang nicht rosten wird.

In Mehrum wird seit 15 Jahren so ziemlich alles verzinkt, was aus Eisen besteht und in den sieben Meter langen Kessel passt: Schraubenschlüssel und Autoteile, Gartenzäune und Stahlstangen für den Fensterbau. 1996 wurde der Betrieb gebaut, als Ableger der Siegener Verzinkerei Holding GmbH. Das Unternehmen besteht seit 1885 und wird seit mehr als 125 Jahren als Familienbetrieb geführt – obwohl die Gruppe inzwischen mehr als ein Dutzend Tochterfirmen hat und einschließlich aller Beteiligungsgesellschaften 1400 Mitarbeiter beschäftigt.

Die Unternehmensgruppe hat schon eine komplette Forschungsstation verzinkt und in die Antarktis geliefert. In Mehrum sind Teile der AWD-Arena in Hannover durch den riesigen Kessel gewandert – und Wohnwagen, die später an die UFA-Filmstudios in Berlin verkauft wurden und beim Dreh von Quentin Tarantinos Kriegsfilm „Inglourious Basterds“ zum Einsatz kamen, wie Lars Konsierke, Verkaufsleiter der Verzinkerei, stolz erzählt. „Wir haben quasi dafür gesorgt, dass Brad Pitt der Wagen nicht unterm Hintern wegrostet“, sagt er. Da bekommt das blubbernde Zinkbad fast schon etwas Glamouröses.

sur

Warum rostet verzinkter Stahl nicht?

Zink legt sich wie eine Schutzschicht auf das Eisen, die sich auch nicht wieder abkratzen lässt: Die beiden Metalle vermischen sich, sodass sie untrennbar miteinander verbunden sind. Kommt das Stahlteil jetzt mit Wasser oder feuchter Luft in Berührung, rostet es nicht – stattdessen rostet das Zink. Chemiker sagen, es wird zur „Opfer-Anode“. Laut dem Betriebsleiter der Verzinkerei Peine, Norbert Fleischmann, hält die Schutzschicht etwa 30 bis 50 Jahre. „Verzinken ist der wirksamste Rostschutz“, sagt er. „Sonst müsste man die Teile alle paar Jahre streichen. Und wenn man Stahlrohre von außen lackiert, rosten sie von innen weg. So entstehen jedes Jahr Milliardenschäden durch Korrosion.“

sur

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung