Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Turbulente „Argentinische Nächte“ im Dorfgemeinschaftshaus in Equord

Hohenhameln-Equord Turbulente „Argentinische Nächte“ im Dorfgemeinschaftshaus in Equord

Equord . Über ein ausverkauftes Haus freute sich am vergangenen Freitag das Amateur-Theater Equord. Es hatte zur Komödie „Argentinische Nächte“ von Rudolf Jisa und Alfred Mayrl geladen und begeisterte damit auf ganzer Linie.

Voriger Artikel
Wasserverband Peine investiert 70.000 Euro ins Ohlumer Trinkwassernetz
Nächster Artikel
Gemeindeversammlung in Ohlum: Schauer ärgert sich über den Landrat

In der Komödie „Argentinische Nächte“ geht es turbulent zu.

Quelle: bol

Kaum zu glauben, dass es sich hierbei um ein Amateur-Theater handelt: Ein perfektes Bühnenbild und ideenreiche Kostüme überzeugten, und auch die Maskenbildner gaben eine Kostprobe ihres Könnens.

Am Werk waren Laien-Schauspieler, die von der ersten Sekunde an ihr Publikum in den Bann zogen. So manches Profi-Ensemble würde sich über solchen Zuspruch freuen, denn mit vielen Lachern und Szenenapplaus würdigten die rund 150 Besucher die zweieinhalbstündige Aufführung. Vertreten waren im Publikum alle Altersklassen. Und weil man sich eben kennt, waren die Begeisterungsstürme beim ersten Auftritt der Akteure auch groß.

Der Titel des Stücks lautete zwar „Argentinische Nächte“, allerdings zeigten die Akteure eher die Nachwehen einer argentinischen Nacht. Es geht um Lügen und die Liebe, um Imponiergehabe, Geld und den schönen Schein des Seins - ja, es geht sehr turbulent in der Komödie zu, die im Dorfgemeinschaftshaus Equord aufgeführt wurde.

Zum Inhalt: Daniel möchte einer Dame imponieren und gibt sich auf einer Geschäftsreise in Argentinien als sein eigener Chef aus. Aus dieser Beziehung entsteht eine Tochter, Manuela. Daniel unterstützt das Mädchen finanziell und spielt ihr in seinen Briefen weiter den Firmenchef mit Familie vor. Doch als die Mutter stirbt, kommt Manuela zu Besuch nach Deutschland. Daniel unternimmt so einiges, damit die Lüge nicht ans Licht kommt. Natürlich kommt es dabei zu allerlei komischen und kuriosen Verwicklungen.

Am vergangenen Wochenende gab es insgesamt drei Aufführungen, die vierte ist am Sonnabend, 15. März, ab 16 Uhr zu sehen. Wenige Restkarten gibt es noch an der Abendkasse.

bol

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung