Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Tausende Besucher waren bei Feier am Rathaus

Hohenhameln Tausende Besucher waren bei Feier am Rathaus

Hohenhameln. Für die Gemeinde Hohenhameln war es ein Fest der Superlative: Beim Gemeindegeburtstag tummelten sich am Samstag Tausende Besucher und bummelten über Rathausplatz und Hohe Straße. Dort waren insgesamt 40 verschiedene Stände aufgebaut - von Helfern aus allen Ecken der Gemeinde. „Unsere Festivitäten waren rundherum gelungen“, freut sich Bürgermeister Lutz Erwig.

Voriger Artikel
Spektakuläre Stunt-Show begeisterte die Besucher in Hohenhameln
Nächster Artikel
Equord: Kein Schlamm mehr im Gillteich

Auch die Harberschen waren mit einem Stand dabei, die Freiwillige Feuerwehr zeigte alte Einsatzwagen.

Quelle: rb

Schon beim ökumenischen Festgottesdienst in der evangelischen Laurentius-Kirche waren fast alle Sitzplätze besetzt. Als dann wenig später das Fest rund um das Rathaus begann, strömten noch mehr Besucher nach Hohenhameln. In der Nähe des Rathausplatzes gab es kaum einen freien Parkplatz und auch an den Ständen und vor der Bühne war es proppenvoll.

Tausende Besucher genossen das große Fest anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Einheitsgemeinde. Passenderweise gab es rund 40 verschiedene Stände, die auf Rathausplatz und Hoher Straße aufgebaut worden waren. „Alles ist toll gelaufen. Angefangen beim ökumenischen Gottesdienst, der hervorragend von den beteiligten Chören begleitet wurde, über den Festakt mit politischer Prominenz, unseren Partnergemeinden, aber eben auch den vielen ehrenamtlichen Vertretern unserer Vereine, Feuerwehr und anderen Organisationen hin zum eigentlichen Fest rund ums Rathaus“, sagt Erwig. Beim Human-Tablesoccer-Turnier waren dann auch die Ortschaften und sogar die Gemeindeverwaltung mit einem Team dabei. Am Ende gewann Ohlum das Finale übrigens mit 9:1 gegen Harber. Das Bühnenprogramm des Festes lief rund fünf Stunden, 18 verschiedene Auftritte gab es. Und die Band Goldrush spielte im Anschluss noch einmal weitere drei Stunden.

„Es gab viele positive Rückmeldungen und die Frage, wann wir wieder so Fest aufziehen wollen“, berichtet Erwig. „Damit sind auch die Anstrengungen der beteiligten Vereine, Organisationen und Mitarbeiter der Verwaltung belohnt worden. Und es hat auch mir großen Spaß bereitet.“

js

  • Einen Kommentar zum Gemeinde-Geburtstag finden Sie in der gedruckten PAZ.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung