Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Stürmischer Beifall für sächsische Comedy

Hohenhameln Stürmischer Beifall für sächsische Comedy

Hohenhameln. Kalauer in breitestem Dresdener Sächsisch und furios gespielte Musik wechselten mit stilvollem Quatsch - das Comedy-Duo „Zärtlichkeit mit Freunden“ begeisterte im ausverkauften Kleinen Theater Hohenhameln mit „Musik-Kasparett“.

Voriger Artikel
Über 30 Männer singen Seemannslieder
Nächster Artikel
Feuerwehr: Mehr Einsätze, weniger Mitglieder

Kalauer in breitestem Dresdener Sächsisch: „Zärtlichkeit mit Freunden“.

Quelle: gs

Christoph Walther und Stefan Schramm alias Cordula Zwischenfisch, Rico Rohs und Ines Fleiwa haben es einfach drauf: Die Musiker, Kabarettisten und Quatschmacher mischten die Genre, gaben ein bisschen Lokalkolorit dazu, bohrten böse in Ost-West-Klischees und legten auch schon mal zwei gestreckte Victory-Finger in politische Wunden.

Dabei kamen die Zuschauer kaum zum Luftholen. Laute Lacher perlten immer wieder durch den gemütlichen Saal. Es reichte schon, wenn die beiden Künstler unter ihren Perücken nur scheinbar desinteressiert ins Publikum guckten und sich ihre Gedanken um die Region machten. „Strukturschwach“ sei es, hatten sie für Hohenhameln beschlossen. Hier würde ja schließlich auch Zucker angebaut und wenn die Leute den dann essen, würden Glückshormone ausgeschüttet. „Wahrscheinlich, damit die es hier aushalten“, flüsterte der Cordula laut ins Mikro seinem Freund Ines zu und erntete wissende Blicke. „Da kannste nüscht machen. Nee, nüscht!“, waren sich die zwei Sachsen dann auch einig. Ganz große

Musikkunst gab es dazu: Mit Lenin-Maske auf dem Hinterkopf trommelte Walther rückwärts „The Joker“ auf seinem Schlagzeug und bekam stürmischen Applaus. Familie Goldbeck als Theaterinhaber hatten mit der Verpflichtung des schon mit vielen Comedypreisen geehrten Duos ein feines Händchen bewiesen. Die Zuschauer amüsierten sich prächtig. Mimik und Gestik der Künstler passten mit den aberwitzigen Klamotten und den schrägen Frisuren perfekt zusammen.

Vieles vordergründig Komische hatte jedoch zutiefst ernste Hintergründe: „Papa geht jetzt montags immer nach Dresden. Da ist Peggy da“, erzählte Rico seinem Freund Ines und berichtete, dass sich die Mama jetzt scheiden ließe. Sie hätte gedacht, Papa gehe in den Puff. Das hätte sie verstanden. Aber seine montäglichen Spaziergänge toleriere sie nicht.

Nach über zwei Stunden musste der „Musik-Kasparett“-Abend leider enden. Nach mehreren Zugaben baute Cordula schließlich während des gefühlvoll gesungenen und grandios auf Gitarre und Schlagzeug gespielten Bob-Dylan-Hits „hearts of gold“ sein Schlagzeug ab. Letzter Akkord, Schlagzeug weg, stürmischer Beifall - Aus. Toller Abend.

gs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung