Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Sozialausschuss stellt Ratsbeschluss infrage

Mehrum Sozialausschuss stellt Ratsbeschluss infrage

Mehrum. Um die geplante Anpassung der Nutzungsgebühren für Dorfgemeinschaftshäuser beziehungsweise Mehrzweckgebäude und Sportstätten in der Gemeinde Hohenhameln ging es unter anderem bei der Sitzung des Ausschusses für Sozialwesen, Jugendarbeit, Sport und Kultur.

Voriger Artikel
Flüchtlingshilfe: Hohenhameln sammelte Ideen
Nächster Artikel
Kinder-Kunstwerkstatt: Ausstellung eröffnet

Die Nutzungsgebühren für Sportstätten und Dorfgemeinschaftshäuser in der Gemeinde Hohenhameln wie das Auebad sollen erhöht werden.

Quelle: A

Mehrum. Über die Erhöhung der Gebühren ab dem 1. Juli dieses Jahres für Vereine und andere Gruppen wurde intensiv und kontrovers diskutiert.

Dabei ging es um den Punkt, dass die angedachte Erhöhung der Nutzungsgebühr insbesondere für Sportvereine, die solche Gebäude intensiv nutzen, eine erhebliche finanzielle Mehrbelastung darstellt. Der Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Sport, Eckhard Wenzel, rechnete das an einigen Beispielen vor.

Für die Nutzung von Dorfgemeinschaftshäusern wird die Gebühr um 0,50 Euro auf 2 Euro (vorher 1,50 Euro je angefangene Zeitstunde) erhöht, für das Lehrschwimmbecken im Schulzentrum steigt die Summe um 2 Euro (von 8 auf 10 Euro).

Allerdings handelt es sich bei dieser Erhöhung um einen Ratsbeschluss im Rahmen des Nachtragshaushalts. Angesichts der extrem angespannten finanziellen Situation (PAZ berichtete) kam man überein, die Nutzungsgebühren anzuheben, zumal auch die Betriebskosten gestiegen seien.

„In den Ausschüssen geht es eigentlich nur noch darum, diesen Beschluss zu konkretisieren. Die Einnahmen sind eingeplant“, wundert sich Bürgermeister Lutz Erwig über die Unentschlossenheit einiger Ausschussmitglieder. Zudem sei im Gegenzug die Jugendförderung für die Vereine erhöht worden.

Immerhin waren die Bedenken so groß, dass der Ausschuss mit zwei zu drei Stimmen bei zwei Enthaltungen die Erhöhung der Nutzungsgebühren nicht empfiehlt. Noch einmal diskutiert wird das Thema im Verwaltungsausschuss. Am Dienstag, 5. Mai, wird der Rat endgültig darüber beschließen.

Die Kontroverse bezog sich nur auf die Nutzung der Gebäude durch Vereine. Einstimmig empfohlen wird die Erhöhung der Nutzungsgebühren für private und gewerbliche Veranstaltungen.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung