Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Seit heute unterwegs: Der neue Kita-Bus

Hohenhameln Seit heute unterwegs: Der neue Kita-Bus

Hohenhameln . Ein Bus geht in den Ruhestand: Hohenhamelns gelber Gemeindebus, der seit 23 Jahren den Nachwuchs zu den Kitas kutschiert, hat ausgedient. Seit heute ist sein Nachfolger im Einsatz - und der ist deutlich moderner.

Voriger Artikel
Drei Könige tragen den Namen Kaus
Nächster Artikel
Norddorf gegen Süddorf: Wettkampf in Sievershausen

Der neue Kindergarten-Bus ist seit heute in Hohenhameln unterwegs.

Quelle: cb

Das fängt schon beim Einsteigen an: Der „Neue“ ist ein Niederflur-Bus, Treppensteigen ist nicht mehr nötig. Zudem hat er eine Rollstuhlrampe. „So etwas gab es ja damals noch gar nicht, als der alte Bus angeschafft wurde“, sagt Frank Meißner von der Gemeinde Hohenhameln.

Ganz neu ist der „neue“ Bus aber nicht - sonst hätte die Gemeinde wohl mindestens eine Viertelmillion Euro ausgeben müssen. „Wir haben den Bus gebraucht gekauft, er ist immerhin zehn Jahre alt“, sagt Meißner. Vorher war er in St. Ingbert im Saarland als Linienbus im Einsatz. „Wir haben in ganz Deutschland gesucht und das Angebot mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis genommen“, so Meißner.
66.598 Euro hat der Bus gekostet - das ist sogar deutlich weniger, als im Haushalt eingeplant war. „Inklusive einem funkelnagelneuen Rußpartikelfilter, den wir aus Umweltschutzgründen haben nachrüsten lassen“, so Meißner.

Mehr als 500.000 Kilometer hatte der alte Bus auf dem Tacho, wegen Altersschwäche fiel er immer wieder aus - die Reparaturkosten waren im vergangenen Jahr fünfstellig. Der neue Bus kommt nicht nur den Kindergartenkindern zugute, sondern auch vielen Hohenhamelnern, die damit aus den Dörfern in den Kernort fahren - ob zum Rathaus oder zum Einkaufen.
Wie viel Wert die Hohenhamelner auf ihren Bus legen, wissen auch die Ratspolitiker: Unter dem Motto „Hohenhameln 2030“ hatte die SPD die Bürger befragt, was ihnen besonders wichtig ist, sagt der SPD-Fraktionsvorsitzende Peter Goor. „In allen Ortschaften wurde unter anderem der Erhalt des Gemeindebusses genannt.“ Mit der Ersatzbeschaffung werde deshalb jetzt „ein zentrales Wahlversprechen umgesetzt.“

Und die Kinder? Für sie wird wohl die größte Umstellung sein, dass ihr Bus jetzt erdbeerrot ist statt bananengelb.

sur

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung