Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Seit 65 Jahren verheiratet - und so glücklich miteinander wie eh und je

Hohenhameln Seit 65 Jahren verheiratet - und so glücklich miteinander wie eh und je

Hohenhameln. „Mir war ziemlich schnell klar, dass sie die Eine ist“, sagt Heinz Probst und lächelt. Heute feiern der 90-Jährige und seine Ehefrau Gisela (86) eiserne Hochzeit. Das Paar ist seit 65 Jahren verheiratet.

Voriger Artikel
Kinder angesprochen: Sexualstraftäter muss mit Haftstrafe rechnen
Nächster Artikel
Großer Dorfflohmarkt in Soßmar geplant

Gisela und Heinz Probst sind auch nach 65 Jahren Ehe noch glücklich miteinander.

Quelle: js

Die Jubilare lernten sich kennen, wie man sich früher eben kennenlernte: „Beim Tanzen natürlich“, sagt Heinz Probst. Das war 1945 in Nordhausen im Südharz. Doch erst drei Jahre später verlobten sich die beiden. „Ich habe zwar sofort gemerkt, dass er es ernst meint, aber ich war da noch nicht so weit“, erzählt Gisela Probst. Doch ihr Ehemann konnte sie überzeugen, 1949 gaben sie sich das Ja-Wort.

Seitdem ist im Leben der beiden viel passiert: 1950 wurde der erste Sohn, Jürgen, geboren. Ein Jahr später verließ das Ehepaar die DDR. Es zog sie nach Sehnde, später nach Bülten und noch später nach Hohenhameln. In der Zwischenzeit hatten die Söhne Wolfgang und Lothar die Familie komplettiert.

„Wir sind echte Familienmenschen“, sagen beide wie aus einem Munde. Teil der Familie sind mittlerweile übrigens auch zwei erwachsene Enkel.

Das Geheimnis von 65 Jahren Ehe sei simpel, sagt die Jubilarin: „Mittlerweile werden in Beziehungen viel zu schnell die Segel gestrichen. Aber man muss zusammen arbeiten, miteinander sprechen und die Dinge offen angehen.“ Mit solchen Sätzen sorgt sie bei ihrem Heinz, dem studierten Bergbauingenieur, auch nach sechseinhalb Jahrzehnten für ein mildes, fast ein wenig schüchternes Lächeln. „Ich geb sie nicht mehr her“, heißt es da auch nach weit mehr als einem halben Jahrhundert Ehe voller Überzeugung.

Die Freizeit gestalten die Eheleute gern gemeinsam. Früher, als die Beine das noch besser mitmachten, gingen Gisela und Heinz Probst gerne wandern, meist in Südtirol.

Doch auch heute sind sie noch gut zu Fuß. „Einmal im Jahr fahren wir noch immer in den Urlaub“, sagt der 90-Jährige. Und seine Frau schwärmt: „Am Strand in Cuxhaven zum Beispiel. Da kann man ganz toll langgehen. Oder in Büsum. Auch ganz toll.“ Ansonsten spielen die beiden einmal die Woche Rommee im Pastor-Wilhelm-Meyer-Haus, in dem sie seit 2010 im „Betreuten Wohnen“ leben, oder lösen Rätsel. „Dann rätseln wir zusammen. Naja, er will mir immer helfen. Eigentlich will ich das ja gar nicht“, sagt Gisela Probst und lacht. „Ich kann nicht anders“, sagt dann der Jubilar und wirft seiner Gisela wieder eines dieser breiten Lächeln zu.

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung