Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Seit 150 Jahren wird in Stellmacherei getischlert

Hohenhameln Seit 150 Jahren wird in Stellmacherei getischlert

Harber. Holzkarosserien und andere Autoteile für teure Oldtimer, stabile Särge und massive Tische stellt die Stellmacherei Walkling in Harber her. In den Werkstätten riecht es nach Lack, Farbe, Abbeizer. Vor 150 Jahren, 1864, wurde die familiengeführte Firma als Bautischlerei gegründet.

Voriger Artikel
Rasen kaputt: Chaoten fuhren auf Sportplatz herum
Nächster Artikel
Weihnachtsspende für „Hand in Hand“

Zur Hoch-Zeit arbeiteten 40 Mitarbeiter im Betrieb, in den 70er-Jahren war das. Heute sind es nur noch elf, zählt man Inhaber Hans Werner Walkling mit. Doch das Geschäft läuft, sagt er. Noch.

Hans Werner Walkling steht seit 30 Jahren als Chef an der Spitze der Stellmacherei Walkling aus Harber. Seit 150 Jahren wird dort hochwertig produziert. Zunächst waren es Möbel, die Hans Werner Walklings Urgroßvater baute. „In den 1930er Jahren hat mein Opa dann mit der Serienproduktion von Särgen begonnen. Sie wurden damals als Bausätze an andere Tischlereien verkauft, später dann auch fertig montiert“, sagt der 59-Jährige, der gelernter Holzkaufmann und Holztechniker ist.

Hauptgeschäft der Firma sind bis heute die Särge. Doch Särge würden im Ostblock viel billiger hergestellt als hierzulande, sagt Walkling. „Deshalb mussten wir die Produktion zurückfahren, mit den Preisen konnten wir nicht mithalten. Und der Trend geht zur Feuerbestattung.“ Bei der Herstellung der Särge denkt Walkling übrigens nicht über den Tod nach. „Das ist ganz losgelöst vom Gedanken, dass dort mal ein Toter drin liegen wird. Es ist in erster Linie ein Produkt wie jedes andere auch. Aber ab und zu wird einem das natürlich schon bewusst. Es ist klar, dass man diese Arbeit mit einem gewissen Respekt angehen sollte.“

Zweites Standbein ist die Restauration und Aufbereitung von Oldtimern, an denen oft noch zahlreiche Holzteile verbaut wurden. Walkling hat Kunden aus ganz Europa. „Da waren wir zur richtigen Zeit mit dem richtigen Wissen an der richtigen Stelle. Wir hatten Glück.“ Die Arbeit mache ihm viel Spaß. „Man spürt, dass man etwas Werthaltiges schafft. Die Kunden freuen sich natürlich, wenn sie etwas Schönes bekommen, das ist eine tolle Bestätigung der Arbeit.“ Egal ob in Sachen Karosserie, Armatur oder Speichenräder: „Wir machen hier kleinere Reparaturen, aber auch Großprojekte für mehrere Zehntausend Euro“, erzählt Hans Werner Walkling. „Da ist durchaus auch mal ein namhafter Kunde dabei. Aber darüber darf ich natürlich nicht reden.“

Seit 2014 werden in Harber auch massive Tische gebaut. „Meine Frau und ich wollten uns einen neuen Küchentisch zulegen. Wir sind durch viele Möbelhäuser durch, gefunden haben wir nichts Überzeugendes.“ Da wurde der Tisch kurzerhand im familieneigenen Betrieb selbst hergestellt. „Wir haben nebenbei immer schon nach einem weiteren Standbein für die Firma gesucht.“ Die Idee sei von den Kunden gut angenommen worden. Die hochwertige Qualität der Unikate hat aber ihren Preis: zwischen 1800 und 4000 Euro haben die Exemplare gekostet, die Walkling bisher auf Bestellung hergestellt hat. „Wir verwenden nur ausgesuchte Hölzer. Wir wollen den Kunden etwas Besonderes bieten.“

Die Situation der Firma sei in den vergangenen Jahren nicht leichter geworden. „Ich bin 59 Jahre alt. Andere bereiten sich in dem Alter innerlich schon auf die Rente vor, ich fange noch etwas Neues an“, sagt Walkling und meint damit die neu hinzugenommene Tischproduktion. „Wir sind nicht dramatisch notleidend, aber wir müssen uns schon strecken. Wenn wir so lange warten, bis es uns richtig schlecht geht, wäre die Entwicklung vielleicht nicht mehr umkehrbar“, sagt der Firmenchef und hält einen Moment inne. „Der Verkauf von Holzprodukten ist im Moment einfach schwer. In Osteuropa fließen massiv Fördermittel, hier geht ganz still und leise eine ganze Branche den Bach runter...“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung