Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Schlammschlacht in Equord beendet: Gillteich-Boden wird ausgebaggert

Hohenhameln Schlammschlacht in Equord beendet: Gillteich-Boden wird ausgebaggert

Equord. Es ist der Anfang vom Ende einer - im wahrsten Sinne des Wortes - Schlammschlacht. Aus dem Gillteich wird seit Anfang der Woche der Schlamm mit Baggern entfernt. Die Arbeiten hatte der Landkreis vor Kurzem in Auftrag gegeben.

Voriger Artikel
Nach Bus-Unfall: Anwohner sehen Landkreis Peine in der Pflicht
Nächster Artikel
Wenn ein Dorf die Feindschaft pflegt

Ein Spezialbagger hebt den Schlamm nun aus dem Gillteich.

Quelle: oh

Ausgangspunkt waren noch immer die Nachwirkungen des Brandes auf dem PEG-Gelände in Stedum: Löschwasser war in Richtung Equord geflossen, Gillteich und Kuhteich sind umgekippt und Tausende Fische kurze Zeit später verendet.

Ein Spezialbagger mit besonders langem Ausleger war bereits vergangene Woche angerückt, jetzt hat er seine Arbeit aufgenommen. Zuvor waren noch vorbereitende Maßnahmen nötig gewesen - etwa das Fällen von Bäumen und das Herrichten einer Zufahrt zum Teich. „Wir freuen uns, dass es endlich los geht“, betonen Sylvia Anacker und Uwe Sölter, die beiden Eigentümer des Gillteichs.

Der Schlamm, den der Spezialbagger aus dem Equorder Teich hebt, wird in dichten Containern auf das Deponiegelände der PEG transportiert und soll dort zunächst gelagert werden. Mit Genugtuung hat auch die Bürgerinitiative (BI) für Umweltschutz auf den Beginn der Arbeiten reagiert: „Das Engagement der Bürger hat sich einmal mehr gelohnt“, sagt Marianne Kauers-Theunert von der BI, mahnt aber weiterhin an:. „Wir hätten natürlich nie gedacht, dass es mehr als acht Monate bis zur ersten Baggerschaufel dauern würde. Nicht zu vergessen ist auch, dass der Gillteich nur einer von drei Teichen ist, die zur Sanierung anstehen.“

Der Gillwegteich wird entsprechend der Empfehlungen des Gutachters seit Montag im Auftrag der PEG entschlammt“, bestätigt Kreis-Sprecherin Katja Schröder auf Nachfrage. Für die Arbeiten sei zunächst eine Woche angesetzt worden, witterungsbedingte Verzögerungen seien jedoch möglich.

Eine umfassende Bürgerinformation zum veröffentlichten Teich-Analyseergebnis (PAZ berichtete) und über die weitere Vorgehensweise soll am 5. Juni im Equorder Dorfgemeinschaftshaus stattfinden.

js/wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung