Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Scheunen-Weihnachtsmarkt lockte 200 Besucher

Hohenhameln-Soßmar Scheunen-Weihnachtsmarkt lockte 200 Besucher

Soßmar . Den zweiten Advent feierten zahlreiche Einwohner Soßmars in der Scheune von Heinrich Reßmeyer. Anlass war der Weihnachtsmarkt, der insgesamt mehr als 200 Besucher anlockte.

Voriger Artikel
Ein Theaterstück so fix wie die Feuerwehr
Nächster Artikel
Gerät in Clauen war defekt: 700 Autofahrer fälschlicherweise geblitzt

Das Team vom Weihnachtsmarkt (v.l.): Malte Cavalli, Jessica Henker vom Förderkreis der Grundschule, Organisator Heinrich Reßmeyer, Bernward Otto vom Schützencorps, Hans-Heinrich Reßmeyer von der Freiwillige Feuerwehr und Junggesellin Iris Härich.

Quelle: jaw

Für Abwechslung war gesorgt: Vor den Toren der Scheune verkaufte die Feuerwehr Tannenbäume, außerdem konnten Holzpilze erstanden werden, die sogar in einer kleinen Vorführung hergestellt wurden. In der Scheune selbst stand vor allem das leibliche Wohl der Besucher im Vordergrund. Außer den für einen Weihnachtsmarkt üblichen Getränken wie Glühwein lockten auch ein reichhaltiges Kuchenbüfett und Bratwürste.

Weitere Stände luden zum Bummeln ein: Der Förderkreis der Grundschule Hohenhameln/Clauen verkaufte Waffeln und wer wollte, konnte an einem Mettwurst-Glücksrad drehen. Eine Mettwurst lockte als Preis. Malte Cavalli, Chef des Mettwurst-Glücksrads, sagte: „Wir müssen den Besucher zwar erklären, was sie machen müssen, aber dann wird die Aktion super angenommen.“ In der Mitte der großen Scheune waren die Sitzplätze den ganzen Tag über gut gefüllt und mit heißen Getränken blieben einige Besucher „bis zu vier Stunden hier sitzen“, wie Organisator Heinrich Reßmeyer zu erzählen wusste.

Des Weiteren gab es einen Stand, an dem Wolle, Mützen, Schals und Handschuhe erstanden werden konnten. Auch Bücher konnten gekauft werden, die weiblichen Junggesellen boten heiße Getränken an.

Insgesamt zeigte sich auch Organisator Reßmeyer sehr zufrieden und sagte: „Es lief alles gut. Für ein Dorf mit 750 Einwohner läuft es sogar richtig gut.“ Weiterhin führte er aus, dass der Erlös der Veranstaltung komplett dem Dorf zugute komme. „Vor allem die Jugendarbeit soll einen großen Teil bekommen. Das Geld fließt dahin, wo es gebraucht wird.“

Auch Gabi und Henning Rühmann aus Ohlum besuchten den Weihnachtsmarkt in Soßmar und verbrachten einen gemütlichen Tag. „Es ist eine nette, dörfliche und familiäre Atmosphäre. Für ein Dorf ist so etwas immer schön“, resümierten die Rühmanns.

Viele Besucher kamen zum Weihnachtsmarkt in die Soßmarer Scheune.

jaw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung