Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Schachturnier im Kraftwerk Mehrum

Hohenhameln Schachturnier im Kraftwerk Mehrum

Mehrum. Guter Start für 2015: Am ersten Schachturnier dieser Art im Kraftwerk Mehrum beteiligten sich 28 Spieler. Der jüngste von ihnen war gerade einmal sechs Jahre alt.

Voriger Artikel
Gesundheitssport und Angebote für Kinder
Nächster Artikel
Hummers Halbjahresprogramm: 2015 hat es in sich

Das Gruppenfoto aller Teilnehmer am ersten Schachturnier 2015 im Mehrumer Kraftwerk.

Quelle: oh

Schüler und Lehrer vom Ratsgymnaisum, der Wallschule und der Eichendorffschule sowie Mitarbeiter des Kraftwerkes Mehrum waren dabei, als der Startschuss zur ersten Runde fiel. Auch Kraftwerksleiter Bernhard Michels machte mit, ebenso wie die Schulleiterin der Wallschule, Brigitta Beil.

„Ich spiele schon Schach, seit ich vier Jahre alt bin, und es macht viel Spaß. Vier Pokale habe ich schon gewonnen. Das ist toll“, schwärmte der jüngste Teilnehmer Justin-Joel Skottke.

Ad hoc wurde es dann zu Beginn einer jeden Runde mucksmäuschenstill im Raum und selbst die jüngsten - vorher noch quirlig und lebhaft durcheinander redend unterwegs - waren hoch konzentriert am Brett. Jeder Spieler durfte insgesamt zehn Minuten Bedenkzeit pro Partie investieren.

„Schach fördert die Konzentration und verhilft besonders Kindern zu mehr Ruhe und Aufmerksamkeit. Wir haben hier im Kraftwerk auch eine Betriebssportgruppe Schach, und so ist die Idee zum Turnier entstanden. Die Unterstützung unseres Chefs war sofort da, und nach Möglichkeit möchten wir jedes Jahr ein Turnier ausrichten“, erklärte Mitorganisator Andreas Heuer, der durch seinen Sohn mit dem Schachvirus infiziert wurde.

Nach vielen spannenden Partien konnte Rainhard Pannenborg vom Kraftwerk Mehrum das Turnier mit sechs Punkten  für sich entscheiden. Den zweiten Platz errang der Schüler des Ratsgymnasiums Peine Christoph Stieler mit 5,5 Punkten vor dem zehnjährigen Adrian Heuer, der für die Eichendorffschule Peine antrat, mit ebenfalls 5,5 Punkten. Adrian Heuer konnte dem späteren Turniersieger die einzige Niederlage beibringen.

Jeder Teilnehmer erhielt eine Medaille und eine Urkunde, und die jeweils drei bestplatzierten Teilnehmer in der Gesamtwertung und von jeder Schule freuten sich über einen Pokal.

nic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung