Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Russische Volksweisen in Hohenhameln

Hohenhameln Russische Volksweisen in Hohenhameln

Hohenhameln. Im Rahmen ihrer Europatournee 2015/16 gastieren die Maxim Kowalew Don Kosaken am 18. März ab 19 Uhr in der evangelischen St.-Laurentius-Kirche in Hohenhameln.

Voriger Artikel
Darja Kröplin erzählt die Geschichte ihres Onkels
Nächster Artikel
Führungswechsel: Bock neuer Brandmeister

Die Maxim Kowalew Don Kosaken träten im März in der evangelischen St.-Laurentius-Kirche in Hohenhameln auf.

Quelle: oh

Hohenhameln. Der Chor wird russisch-orthodoxe Kirchengesänge sowie einige Volksweisen und Balladen zu Gehör bringen. Im übrigen richtet sich das sakrale Programm nach der jeweiligen Jahreszeit.

Anknüpfend an die Tradition der großen alten Kosaken-Chöre zeichnet sich der Chor durch seine Disziplin aus, die er dem musikalischen Gesamtleiter Maxim Kowalew zu verdanken hat.

Der in Danzig geborene Diplomsänger Maxim Kowalew konnte sich schon im Elternhaus der Musik kaum entziehen. Sein Vater war Pianist und Klavierlehrer, seine Mutter Gesangslehrerin. Bereits im frühen Alter von sechs Jahren begann er an einer staatlichen Musikschule Geigenunterricht zu nehmen. Noch bevor er das professionelle Singen erlernte, bestaunte er als Kind die Erzählungen, Lieder und märchenhaften Geschichten der Völker des Ostens, besonders der Kosaken, welche ihn für sein weiteres Leben prägten. Erst nach seinen vielen internationalen Erfahrungen sang er ab 1994 in einem Chor, aus welchem sich später die Maxim Kowalew Don Kosaken herauskristallisierten. Singend zu beten und betend zu singen - lautet heute das Motto der Sänger. Chorgesang und Soli in stetem Wechsel - Tiefe der Bässe, tragender Chor, über Bariton zu den Spitzen der Tenöre - aus den „Tiefen der russischen Seele“. Auch im neuen Konzertprogramm dürfen nicht Wunschtitel wie „Abendglocken“, „Stenka Rasin“, „Suliko“ und „ Marusja“ fehlen.

Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Tickets für das Konzert am 18. März gibt es in Hohenhameln im Papierhaus Haefke, Marktstraße 7, Telefon 05128/4095780; in der Geschenkvitrine, Clauener Straße 8, Telefon 05128/5605, in Peine bei der Peiner Allgemeinen Zeitung, Werderstraße 49, bei der Buchhandlung Gillmeister, Breite Straße 8 und 10, Telefon, 05171/76760 und in Hoheneggelsen im Tui-TravelStar-Reisebüro. Karten gibt es unter anderem auch im Ticketshop Hildesheim, Almstraße 41 (Galeria Kaufhof), Telefon 05121/14848, in der Ameis-Buchecke, Goschenstraße 31 sowie in der Andreaspassage.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung