Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Rübenanbauer: Keine Angst vor Konkurrenz aus dem Ausland

Clauen Rübenanbauer: Keine Angst vor Konkurrenz aus dem Ausland

Peine/Clauen. Die Zuckerrübenanbauer, die für Nordzucker und das Werk in Clauen produzieren, sehen sich gut aufgestellt für die Zukunft.

Voriger Artikel
Heimatverein eröffnete seine Heimatstube
Nächster Artikel
„Alles ist ersetzbar, nur nicht ihr“

Rund 200 Mitglieder waren zum Verbandstreffen der Zuckerrübenanbauer Niedersachsen-Mitte nach Peine gekommen. Die Landwirte blicken trotz großer Herausforderungen positiv in die Zukunft.

Quelle: oh

Das war das Fazit eines Treffens des Zuckerrübenanbauerverbandes Niedersachsen-Mitte, das jetzt im Peiner Schützenhaus stattfand.

Das Ende der EU-Zuckerquote im Herbst 2017 wirft in der Branche seine Schatten voraus, doch die Zuckerrübenanbauer, die für Nordzucker und das Werk Clauen produzieren, sehen positiv in die Zukunft. „Unsere Landwirte bauen engagiert und erfolgreich Zuckerrüben für Nordzucker an. Wir setzen uns dafür ein, dass dies auch weiterhin zu guten Konditionen möglich ist,“ betonte Ralf Tegtmeyer, Vorsitzender des Zuckerrübenanbauerverbandes Niedersachsen-Mitte. Im Verbandsgebiet würden hohe Erträge erzielt - und es bestehe eine hohe Nachfrage nach Rüben durch Nordzucker. Wegen des weniger regulierten Marktes sei ab 2017 mit stärkeren Marktschwankungen zu rechnen. „Der Zuckerrübenanbau muss sich dann noch stärker am Markt behaupten“, erläuterte Tegtmeyer. Im Vergleich mit verschiedenen europäischen Rübenanbauregionen wie den Niederlanden oder England biete das Verbandsgebiet „mit den intensiven Ackerbaustandorten insgesamt positive Bedingungen für den Rübenanbau“. Der Verbandvorsitzende ist sich daher sicher: „Der Zuckerrübenanbau wird in unserer Region auch langfristig eine bedeutende Stellung einnehmen. Nordzucker als starker Vermarktungspartner der Rübenanbauer betreibt drei Zuckerfabriken im Verbandsgebiet, daher sehe ich die Abnahme der Rüben gesichert.“

Der Anbauerverband Niedersachsen-Mitte vertritt rund 2400 Rübenanbauer im Einzugsbereich der Nordzucker-Fabriken Clauen, Nordstemmen und Schladen. Die Landwirte fahren in diesem Jahr eine überdurchschnittliche Rübenernte ein. „Die Rübe zeigt in diesem Jahr, was sie bei früher Aussaat und unter optimalen Witterungsbedingungen leisten kann“, sagte Tegtmeyer. Schwierig gestaltet sich aber die Vermarktung der großen Rübenmenge. Bisher hätten die Zuckerfabriken im Verbandsgebiet aber auf hohem Niveau Rüben verarbeitet, die Rübenanbauer hoffen, „dass dies auch bis zum Ende der Kampagne so bleibt“.

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung