Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Realschule hat neuen Physikraum

Hohenhameln Realschule hat neuen Physikraum

Es riecht noch nach frischer Farbe, an der Wand prangt eine hochmoderne interaktive Tafel und die Ausstattung ist auch sonst vom Feinsten: Der Physikraum der Realschule strahlt in neuem Glanz. Möglich gemacht hat die Rundum-Erneuerung der Landkreis mithilfe von Geld aus dem Konjunkturpaket II.

Voriger Artikel
Mensa wird zur Kneipe – aber ohne Alkohol
Nächster Artikel
Mensa wird zur Kneipe – aber ohne Alkohol

Hohenhameln. „Mit dieser Investition setzen wir ein klares Zeichen für den Standort Hohenhameln“, sagte Landrat Franz Einhaus am Freitag bei der offiziellen Übergabe des Raumes an die Schule. „Die Einrichtung hatte vorher fast schon einen antiquarischen Wert“, erklärte Schulleiterin Daniela Rehmet-Bessem, als sie die Gäste begrüßte, darunter neben dem Landrat auch der erste Kreisrat Henning Heiß.

Die Summe, die für Modernisierung eines solchen Schul-Fachraumes nötig ist, überrascht. „169 000 Euro haben wir dafür ausgegeben, und dieses Projekt ist nur eines von mehreren. Insgesamt haben wir in sechs Schulen mehr als eine Million Euro investiert“, sagte Einhaus.

Im Physikraum in Hohenhameln musste die gesamte alte Ausstattung entfernt werden. Alle Installationen wurden erneuert, Fußböden, Decken und Mobiliar auch im benachbarten Material- und Vorbereitungsraum wurden erneuert, neue Unterrichtsmaterialien angeschafft und eine interaktive Tafel eröffnet Lehrern und Schülern ganz neue Möglichkeiten.

Das demonstriert der Fachbereichsleiter für naturwissenschaftliche Fächer, Martin Gembus, gleich ganz anschaulich. Farbige Bilder können projiziert werden, Tafelbilder lassen sich speichern und in der Folgestunde weiter bearbeiten und vieles mehr. Und mit einem kurzen Antippen des entsprechenden Befehlsfeldes ist das Tafelfeld wieder leer – ohne Schwamm, Wasser und den für empfindliche Messgeräte schädlichen Kreidestaub. „Natürlich ist so eine Tafel als Ergänzung zu klassischen Lehrmethoden zu verstehen, aber mit ihrer Hilfe lässt sich vieles leichter darstellen“, erklärten Gembus und die Schulleiterin einstimmig.

Dass die Investitionen in Schulen möglich gewesen sind, sei nicht selbstverständlich, und die finanzielle Lage des Landkreises werde sich weiter verschärfen, sagte Einhaus. Nicht alle Wünsche aller Schulen konnten erfüllt werden, „wir haben versucht, sinnvoll Schwerpunkte zu setzen.“ Dabei habe man wegen des Nachwuchsmangels in den naturwissenschaftlichen Berufen gezielt diese Fachräume favorisiert.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung