Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Politiker besuchten Zuckerfabrik

Clauen Politiker besuchten Zuckerfabrik

Clauen. Über Agrarpolitik haben sich Vertreter der Firma Nordzucker und der CDU bei einem Besuch in der Zuckerfabrik in Clauen unterhalten.

Voriger Artikel
Die Sternsinger sind unterwegs
Nächster Artikel
Zirkusvorstellung auf dem Rücken der Ponys

Die CDU-Delegation zu Besuch bei der Zuckerfabrik (v.l.): Marion Övermöhle-Mühlbach, Uwe Lauenstein, Clemens Große Macke, Silke Weyberg, Christoph Plett, Alexander Sick, Hans-Joachim Deneke-Jöhrens, Zoltan Toth, Gilbert Fasterding, Helmut Bleckwenn und Friedrich Klöpper.

Quelle: oh

Auf Initiative des Landtagskandidaten Christoph Plett und der Abgeordneten Silke Weyberg besuchte der agrarpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Clemens Große Macke, die Zuckerfabrik Clauen. Mit dabei waren auch Hans-Joachim Denecke-Jöhrens aus Lehrte, der Mitglied im Agrarausschuss ist, und Hohenhamelner Kommunalpolitiker.

Alexander Sick aus der Nordzucker-Hauptverwaltung in Braunschweig stellte den Konzern vor und wies auf die Bedeutung des Standorts Clauen für die Region hin. Nordzucker befürworte die Verlängerung der Zuckermarktordnung bis 2020, die gegenwärtig in Brüssel diskutierte wird, sagte Sick - er nannte sie „einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der heimischen Zuckerproduktion“. Der Vorsitzende des Dachverbandes Norddeutscher Zuckerrübenanbauer, Helmut Bleckwenn, bedankte sich bei den Agrarpolitikern der CDU, die sich massiv für die Beibehaltung dieses Instruments eingesetzt haben.

Clemens Große Macke zeigte sich von der zentralen Lage der Zuckerfabrik beeindruckt. Werksleiter Zoltan Tóth konnte berichten, dass das Werk Clauen mit einer durchschnittlichen Anfuhrentfernung von 19 Kilometern die höchste Rübendichte aller Nordzucker-Fabriken hat. „Das sind gute Bedingungen für die Rübenanbauer der Region“, ist sich Große Macke sicher.

Für die Kommunalpolitiker ist es eine wichtige Aufgabe, die Hauptanfuhrstraßen in gutem Zustand zu erhalten, um damit die Anwohner während der Rübenkampagne so wenig wie möglich gestört werden. Plett hob die besondere Bedeutung der Zuckerproduktion für den Landkreis hervor: „Ich werde mich jederzeit gern für die Interessen der rund 140 Mitarbeiter der Zuckerfabrik Clauen und der Rübenanbauer einsetzen und dabei die Interessen der Menschen in den anliegenden Dörfern im Blick behalten“, versprach der Landtagskandidat.

sur

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung