Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Pastor Sabrowski wird verabschiedet

Hohenhameln Pastor Sabrowski wird verabschiedet

Hohenhameln/Ilsede. In einem besonderen Gottesdienst am kommenden Sonntag, 22. Februar, verabschieden die evangelischen Kirchengemeinden Adenstedt, Bierbergen und Soßmar ihren langjährigen Pastor Eberhard Sabrowski, der Ende Februar in den Ruhestand geht.

Voriger Artikel
Energiewende ist Thema im Antikriegshaus
Nächster Artikel
Rekordkampagne bei Nordzucker

Pastor Eberhard Sabrowski geht in den Ruhestand.

Quelle: oh

Pastor Sabrowski war seit 1999 für die Kirchengemeinden Bierbergen und Soßmar im Amt; im Oktober 2000 kam die Kirchengemeinde Adenstedt dazu. Im Jahr 2002 wurden die drei Kirchengemeinden pfarramtlich miteinander verbunden. „Durch gemeinsame Gottesdienste, Gemeindefahrten und Zusammenkünfte aller Kirchenvorstände wurde eine fruchtbare Zusammenarbeit der drei Kirchengemeinden auf den Weg gebracht“, sagt Hans-Joachim Kloster von der Kirchengemeinde St. Briccius Adenstedt.

Neben dieser administrativen Leistung seien alle Kirchengemeinden dankbar für Pastor Sabrowskis geistliches Wirken. „Für seine klaren und realitätsnahen Predigten, für seine freundliche Bereitschaft, Gottes Wort beispielsweise auch bei Zeltgottesdiensten für Schützenvereine sowie bei Andachten für Junggesellschaft und die Feuerwehr zu verkünden sowie für die Betreuung und Förderung der Konfirmandinnen und Konfirmanden im Unterricht und bei regelmäßigen Fahrten zu Rüstzeiten“, sagt Kloster.

In seiner Amtszeit habe sich Pastor Sabrowski auch Verdienste als Bauherr erworben: So wurde in Adenstedt die Kirche umfangreich saniert und renoviert, der Friedhof umgestaltet und der Kindergarten um einen Krippenanbau erweitert. In Bierbergen ist mit dem Erlös aus dem Verkauf des Pfarrhauses eine behindertengerechte Zuwegung zur Kirche entstanden sowie die in die Jahre gekommene Ölheizung durch eine mit Nahwärme betriebene Heizung ersetzt worden. In Soßmar wurde mit der Renovierung der Kirche begonnen.

Pastor Sabrowski selbst spricht davon, dass seine Amtszeit in Adenstedt, Bierbergen und Soßmar eine schöne, aber auch arbeitsintensive Zeit, gewesen sei, ausgefüllt mit Begegnungen mit vielen Menschen. „Er ist gerne hier gewesen und hat Gottesdienste gefeiert, Kinder getauft, Konfirmandenunterricht gehalten, junge Menschen getraut, Christen beerdigt, Gespräche geführt sowie die Kirchengemeinden offiziell vertreten“, sagt Kloster. Die Arbeit habe ihm Freude bereitet, besonders wegen der vielen freundlichen, offenen und engagierten Menschen, mit denen er zu tun hatte.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung