Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ortsfeuerwehr Soßmar ist 2012 weiter gewachsen

Soßmar Ortsfeuerwehr Soßmar ist 2012 weiter gewachsen

Soßmar. Die Feuerwehr Soßmar ist entgegen dem allgemeinen Trend weiter gewachsen: Das konnte Ortsbrandmeister Dirk Rollet bei der Hauptversammlung bekannt geben.

Voriger Artikel
Bierglas-Attacke beim Schützenfest: Urteil
Nächster Artikel
Haus am Pfingstanger: Abschied nach 20 Jahren

Bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Soßmar (von links): Günther Becker, Heinrich Reßmeyer, Holger Bollinger, Ernst Rauls, Christoph Kaune, Andreas Heinze, Ortsbrandmeister Dirk Rollet, Anne Strübe, Uwe Semper und Hans-Peter Bolm.

Quelle: oh

Derzeit hat die Ortswehr drei Abteilungen mit insgesamt 66 Mitgliedern: Die Aktivenabteilung mit 25 Feuerwehrfrauen und -männern, die Jugendabteilung mit 30 und die Altersabteilung mit elf Mitgliedern. Hinzu kommen 107 Fördermitglieder.

Somit ist die Feuerwehr Soßmar weiter gewachsen - trotz des demografischen Wandels, der den Hohenhamelner Feuerwehren insgesamt zu schaffen macht. Gemeindebrandmeister Günther Becker beklagte bei der Hauptversammlung den Rückgang auf 380 Mitglieder und betonte, dass er noch einen neuen Brandschutzerzieher suche.

Bei der Versammlung zu Gast war auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Hans-Peter Bolm: Er hob hervor, dass von Soßmar aus viele Fachgruppen der Kreisfeuerwehr mit Personal versorgt werden. Der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Hohenhameln, Uwe Semper, dankte der Feuerwehr im Namen von Rat und Verwaltung für die geleistete Arbeit und unterstrich die umfangreichen Investitionen für die Feuerwehr, die 2013 geplant sind - auch der erste Schritt für die Umstellung auf Digitalfunk soll in diesem Jahr getan werden.

Ortsbrandmeister Dirk Rollet konnte auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurückblicken: Beim Gemeindepokalwettbewerb im Sommer erreichten die Soßmarer den ersten Platz, beim Kreisentscheid landete die Ortswehr im oberen Mittelfeld.

Zu elf Einsätzen mussten die Feuerwehrleute im vergangenen Jahr ausrücken, die sich in fünf Hilfeleistungen, vier Brandeinsätze, eine Einsatzübung und einen Fehlalarm gliederten. Zweimal löste ein Kohlenmonoxid-Melder Alarm aus, beide Male konnte das giftige Gas aber nicht nachgewiesen werden - da trifft es sich gut, wenn der Ortsbrandmeister von Berufs wegen über entsprechende Messtechnik verfügt, sodass das Tragkraftspritzenfahrzeug gar nicht erst ausrücken musste.

Die Erweiterung des Gerätehauses in Soßmar schreitet planmäßig voran, sagte Feuerwehr-Schriftführer Andreas Heinze: Die Planung sei bereits abgeschlossen, derzeit lägen mehrere Angebote von Baufirmen vor. „Die Jugendfeuerwehr Soßmar ist derart agil, dass die Erweiterung unabdingbar ist“, sagte Heinze. Geplant ist, eine neue und größere Garage ans Gerätehaus anzubauen und in der alten Garage Umkleiden einzurichten (PAZ berichtete).

sur

Personalien

Ehrungen und Beförderungen

Befördert wurden Anne Strübe zur Hauptfeuerwehrfrau und Andreas Heinze zum Hauptfeuerwehrmann.

Der Ehrenhauptfeuerwehrmann Heinrich Reßmeyer erhielt eine Anerkennung für 25 Jahre Dienstzeit.

Löschmeister Christoph Kaune wurde für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Für herausragende 60 Jahre als Mitglied der Feuerwehr Soßmar wurde Löschmeister Ernst Rauls geehrt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung