Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nordzucker investiert dieses Jahr vier Millionen in Clauen

Winterversammlungen der Rübenanbauer Nordzucker investiert dieses Jahr vier Millionen in Clauen

Seit vielen Jahren sind die Winterversammlungen der Nordzucker-AG und des Zuckerrübenanbauerverbandes eine beliebte Tradition. Im Werk Clauen fanden am gestrigen Freitag die beiden Versammlungen für die Region, die Bereiche Nord und Süd vor etwa 250 Anbauern Züchtern und Vertretern von Verbänden statt.

Voriger Artikel
Generationenhilfeverein unterstützt Hilfsbedürftige
Nächster Artikel
Amateurtheater Equord lädt zum neuen Stück ein

Die Rübenanbauer informierten sich bei (rechtes Foto, v.l.) Dr. Clemens Becker (ZAV), Claus-Friso Gellermann, Dr. Kathrin Bornemann, Heinrich-Joachim Liehe, Dr. Lars Gorissen, Helmut Bleckwenn (Dachverband norddeutscher Zuckerrübenanbauer), Axel Aumüller (Nordzucker), Cord Molsen (Nordzucker) und Franz Hesse.

Quelle: ane

Clauen. Die Witterungsbedingungen in 2016 ließen trotz des trockenen Frühjahrs gute Zuckererträge zu und lagen mit 13,6 Tonnen pro Hektar deutlich über dem 5-Jahres-Mittel, wie Franz Hesse vom Agricenter Clauen ermittelte. „Die Rübe ist zu allem fähig“, ist sein Resümee.

Nicht nur die guten Rüben- und Zuckererträge erfreut sowohl Anbauer als auch die Nordzucker AG. „Wir freuen uns, Ihnen durch eine marktgerechte Produktion höhere Preise für die vergangene Kampagne zahlen zu können, und dieses auch schon früher als üblich“, teilte Dr. Lars Gorissen von Nordzucker mit und datierte die Auszahlung auf den 15. März. Für 2017 sieht er gute Chancen für eine positive Marktentwicklung. Der Zuckerpreis sei auf dem Weltmarkt wegen hohe Nachfrage und sinkender Angebotsmenge auf höchstem Niveau.

Die Investitionen für das laufende Jahr werden sich in Clauen auf etwa vier Millionen Euro belaufen, investiert werden soll beispielsweise in ein Konditionierungssilo, um den Ansprüchen der Industrie gerecht werden zu können.

Eine weitere Neuerung gibt es im Beratungsbereich für die Anbauer. Das bisherige digitale Informationssystem LIZ wird abgelöst durch das AgriPortal, das sich derzeit zwar noch im Aufbau befindet, aber bereits zur Saatmengen- und Düngekostenberechnung genutzt werden kann. Allerdings sei das Portal lediglich eine Erweiterung, bemerken Dr. Kathrin Bornemann und Heinrich-Joachim Liehe von der Anbauberatung.

Eine weitere Neuerung im Konzern ist der Einstieg in den Biozuckermarkt. „Die Nachfrage ist sehr groß, 90 Prozent des Marktes werden durch Zucker aus Übersee abgedeckt“, so Claus-Friso Gellermann von Nordzucker.

Neuer Regionalvertreter für den Bereich Nord ist Dr. Heinrich Reineke (Oesselse), wieder gewählt wurden Hans-Heinrich Meyfeld (Dolgen)und Carsten Bartels (Harber).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Peiner Autofrühling
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung